Lokalsport

Ringen-Verbandsliga

RKG II marschiert und ist Zweiter

Die zweite Mannschaft von Bundesligist RKG Reilingen/Hockenheim bleibt in der Rückrunde der Verbandsliga Nordbaden weiterhin das Maß aller Dinge. Beim Auswärtskampf gegen den SRC Viernheim II gingen die Reilinger mit einem verdienten 18:14-Erfolg von der Matte, ziehen am Lokalrivalen KSV Kirrlach vorbei und haben inzwischen den zweiten Tabellenplatz mit einem Punkteverhältnis von 20:8 erobert.

Die RKG II ließ mit sechs Einzelsiegen nichts anbrennen, Leistungsträger wie Angelo Baumgärtner oder Ludwig Weiß behielten die Nerven und gewannen jeweils vier Punkte für ihr Team. Ähnlich machte es Robin Laier, der beim Bundesligakampf der RKG in Lübtheen aussetzte. Vollendet wurde das Ganze durch den jungen Philipp Pfahler, der mit seinem 7:6-Sieg immer mehr im Seniorenbereich ankommt. Altmeister Marco Annunziata ersetzte den verletzten Erik Offenloch glänzend und landete ebenfalls einen Punktsieg für die Seinen.

Der frischgebackene Tabellenzweite zeigt sich weiterhin als starker Aufsteiger und kommt immer besser in Fahrt. Nur der KSV Östringen bleibt weiter mit nur einer Niederlage an der Tabellenspitze. hef

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional