Lokalsport

Ringen-Verbandsliga Reilingen/Hockenheim II jetzt auf Platz fünf

RKG II mit gutem Rückrundenstart

Archivartikel

Für das Reserveteam der RKG Reilingen/Hockenheim ging es zum Rückrundenauftakt der Ringen-Verbandsliga Nordbaden zum Tabellenvorletzten ASV Daxlanden. In einem verfahrenen Kampf, der durch einige Verletzungszeiten und Probleme mit der Organisation geprägt war, setzten sich die Reilinger mit 23:12 durch. Hierbei zeigte vor allem der Mattenrichter keine klare Linie und fungierte den Großteil der Kampfzeit eher als Statist.

In der Daxlander Schulturnhalle konnte sich die RKG II wieder auf ihre Leistungsträger verlassen. Angelo Baumgärtner, Bugra Bulut und Ludwig Weiß fuhren jeweils souverän vier Mannschaftspunkte für die Gäste ein. Während die RKG die Klasse bis 66 Kilo Greco leerlaufen ließ, gewannen die Gäste die Klasse bis 71 Kilo Freistil bereits vor dem Kampf durch Untergewicht des Heimringers. Die restlichen Kämpfe zeichneten sich vor allem durch zum Teil wahnwitzige Entscheidungen des Mattenrichters und Verletzungszeiten aus. Souverän hielt sich David Eisenmann, der seinen Gegner nach knapp 30 Sekunden schulterte. Routinier Erik Offenloch musste sich mit dem hart an der Fairnessgrenze ringenden Georgier Zarnadze auseinandersetzen, hielt trotz Verletzung stark dagegen und gab nur drei Punkte ab. Einen Erfolg durfte indes Timo Schweikert feiern, der seinen Gegner beim 8:0-Sieg kurz vor der Schulterniederlage hatte.

Bei dem gelungenen Auftritt der RKG zeigte auch der junge Philipp Pfahler gute Ansätze und empfahl sich für weitere Einsätze. Durch den Sieg steigt die RKG II auf den fünften Rang der Verbandsliga. hef

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional