Lokalsport

Ringer-Bundesliga Zweite Saison für Reilingen/Hockenheim

RKG startet Kaderplanung

Archivartikel

Die Ringkampfgemeinschaft Reilingen/Hockenheim hat ihre erste Bundesliga-Saison mit einigen Hochs und Tiefs abgeschlossen, erfüllte allerdings mit zwei Siegen und dem vorletzten Tabellenplatz die Erwartungen der Anhänger und Verantwortlichen. Vor knapp vier Wochen bestritt sie ihren letzten Kampf, beendete die Saison mit einer Niederlage. Die Kaderplaner Heiko Schweikert und Alexander Offenloch arbeiten bereits an der Mannschaft für die kommende Runde.

Insgesamt fünf Ringer aus der Aufstiegsmannschaft 2018 entschieden sich bereits dafür, ein weiteres Jahr für die RKG auf die Matte zu gehen. Mit Robin Laier, Thilo Dicker, Paul Rothausky, Robin Keck und Kevin Schellin hat Reilingen/Hockenheim bereits früh eine solide Kadergrundlage. So haben die Vernatwortlichen nun genügend Zeit, um an passenden Neuzugängen zu arbeiten und auch die beiden Abgänge von Daniel Layer (Nieder-Liebersbach) und Marc Bondert (Kleinost-heim) zu kompensieren. hef

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional