Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Begegnung bei Neckarau II ist für Brühl II richtungsweisend / SGO tritt bei Neckarhausen an

Rohrhof will weiße Weste gegen Ketsch II behalten

Einen Saisonstart nach Maß hat der SV Rohrhof in der Kreisklasse A1 hingelegt. Das Team um Spielertrainer Daniel Katsch ist nach vier Spielen das einzige Team ohne Punktverlust. Natürlich hofft man in Rohrhof, dass das auch nach dem nächsten Wochenende so bleibt.

Dafür erforderlich ist jedoch ein Erfolg bei der Spvgg 06 Ketsch II. "Ich gehe davon aus, dass bei Ketsch nicht so viele Spieler aus der ersten Mannschaft runterkommen. Trotzdem erwarte ich ein gutes Team, das wir auf keinen Fall unterschätzen werden", verdeutlicht Katsch. Mental ist die Elf also für den nächsten Gegner präpariert - ein Resultat, das auf eine optimale Saisonvorbereitung zurückzuführen ist. Katsch dazu: "Die Vorbereitung ist schon ganz gut für uns gelaufen, dass wir aber dann so gut in die Runde starten würden, war so nicht ganz vorhersehbar, ist aber umso erfreulicher." Zudem wurden die Neuzugänge bestens integriert, aktuell steht beim SV Rohrhof eine homogene Truppe auf dem Platz, die eine tolle Stimmung auf und neben dem Platz verströmt.

Der Gegner sieht sich demzufolge auch ganz klar in der Außenseiterrolle. "Wir haben nichts zu verlieren. Aber Rohrhof ist klar Favorit", sagt Ketschs Trainer Johann Strunk. Eine Partie, die die künftige Richtung weisen könnte, steht dem FV Brühl II bevor. Mit einem Sieg stünde das Tor zur Spitzengruppe - zumal noch ein Nachholspiel in der Hinterhand besteht - offen, bei einer Niederlage müsste der FVB den Gegner VfL Kurpfalz Neckarau II vorbeiziehen lassen und sich erst einmal im Mittelfeld einreihen.

Plankstadt II in der Pflicht

Die TSG Eintracht Plankstadt II muss allmählich anfangen zu punkten, um nicht bald den Anschluss zu verlieren. Gegner ist auf eigenem Platz der SC Pfingstberg/Hochstätt. Dass das 7:1 gegen den VfR Mannheim II am letzten Wochenende keine Eintagsfliege war, möchte die SG Oftersheim jetzt beim FC Viktoria Neckarhausen beweisen. Zu guter Letzt duellieren sich noch der SV Altlußheim und der SV 98 Schwetzingen II. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel