Lokalsport

Fußball-Kreisliga Reilingen gewinnt 2:1 bei Phönix Mannheim

Schippl sichert Sieg

Archivartikel

Von den Fußball-Kreisligisten aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung nur der SC 08 Reilingen einen Ostersieg.

FC Germania Friedrichsfeld – FV 08 Hockenheim 3:1 (1:0)

In den ersten 20 Minuten verteilte sich das Spielgeschehen ausgeglichen, beide Teams kamen zu je einer guten Möglichkeit. Mit der ersten klaren Chance ging die Germania durch Masanneh Ceesay in Führung (24.), als er einen Spielzug über außen aus fünf Metern über die Linie bugsierte. Bis zur Halbzeit passierte nichts Nennenswertes mehr. Zu Beginn des zweiten Durchgangs boten sich dem FV 08 mehrere gute Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer, jedoch blieben alle ungenutzt. Mit der ersten Chance der zweiten Halbzeit stellte der FC Germania auf 2:0: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß musste wiederum Ceesay nur den Fuß hinhalten (69.). Kurz vor Ende des Spiels schnürte Ceesay gar noch seinen Dreierpack (84.). Das 3:1 durch Mario Benincasa in der 89. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. Die Germanen waren einfach effektiver in der Chancenverwertung.

MFC Phönix Mannheim – SC 08 Reilingen 1:2 (0:0)

Der SC 08 war nicht die bessere Mannschaft, konnte sich aber mehrfach bei Torhüter Sascha Schippl bedanken, der sein Team mehrfach vor Gegentoren bewahrte. In der 52.Minute ging der Abstiegskandidat dennoch durch Dawid Adamus in Führung. Mit einem 20-Meter-Freistoß in die Torwartecke sorgte Stefan Jarosch jedoch für den bis dato glücklichen Ausgleich (69.). Für das 1:2 sorgte elf Minuten vor dem Spielende der Spielertrainer Patrick Rittmaier selbst, als er den Mannheimer Torhüter nach einem Pass von den Maximilian Tesch in den Lauf tunnelte (79.). Für Reilingen war es ein schmeichelhafter Sieg, dennoch zählten am Ende für Trainer Rittmaier nur die drei Zähler, die den SC 08 ein großes Stück in Richtung Klassenerhalt verfrachteten.

Ketsch II – Weinheim II 2:5 (1:0)

Der Tabellen-14. Ketsch verlor das Kellerduell hoch, obwohl die Platzherren bis zur Pause durch Orians (31.) noch führten, dann aber ein Eigentor schossen (Drixler/51.). Nun war die TSG am Drücker, zweimal Leistikow (55., 88.), Köse (76.) und Aydin (82.) erhöhten auf 1:5, ehe Kartmann das Ergebnis noch etwas erträglicher gestaltete (89.). w y

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional