Lokalsport

Fußball-Landesliga Ketsch verliert 1:6 gegen Mühlhausen

Schlechteste Saisonleistung

Bei schmuddeligem Novemberwetter verirrten sich nur wenige Zuschauer zum Spiel am 13. Spieltag der Fußball Landesliga zwischen der Spvgg 06 Ketsch und dem 1. FC Mühlhausen. Aufgrund der tagelangen Regenfälle mussten die Mannschaften auf den ungewohnten Kunstrasen im Enderle-Sportpark ausweichen und auch das Spiel trug nicht gerade zur Erwärmung bei.

Mit der schlechtesten Saisonleistung ermöglichte die Heimelf dem Gast aus Mühlhausen einen ungefährdeten 6:1 (2:0)-Sieg.

Frühe Auswechslungen

Denkbar ungünstig startete Ketsch in die Partie, denn bereits in der 13. Minute musste aufgrund einer Zerrung auf der Torspielerposition getauscht werden - Nils Hillenbrand kam für Jonas Wies. Als sich in der 18. Minute bei der ersten guten Gelegenheit des Spiels auch noch der Innenverteidiger Christian Zeilfelder in einem Zweikampf am Knie verletzte und der Gast hieraus das 0:1 durch Sebastian Rohm erzielte, mussten die Gastgeber früh im Spiel bereits das zweite Mal wechseln. Ketsch kam überhaupt nicht ins Spiel und lief den ballsicheren Gästeakteuren meist nur hinterher und lag zur Pause 0:2 hinten.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes hatte man das Gefühl, dass sich Ketsch gegen die drohende Niederlage stemmen würde und man kam bis zur 58. Minute mehrmals zu guten Schussgelegenheiten, die allesamt jedoch deutlich daneben gingen. Besser machten dies die Gäste, die auf 0:5 erhöhten. Der Ehrentreffer gelang der Heimelf durch einen verwandelten Handelfmeter von Dane Rosenberger in der 78. Minute. Den Schlusspunkt setzte dann wieder der Gast zum 1:6-Endstand. jf

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel