Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B Ernüchterung bei Hirschacker

Schon jetzt ein Endspiel

Nach der starken Saisonvorbereitung mit dem Sturm ins Achtelfinale des Kreispokals und dem Saisonstart mit drei Erfolgen ist der FC Badenia Hirschacker im Duell beim VfL Hockenheim (1:2) unsanft auf dem Boden der Tatsachen geknallt. "Ich bin sprachlos über das Auftreten meiner Mannschaft. Das waren nicht die Hirsche der letzten Wochen", klang bei Trainer Dennis Hardung eine ordentliche Spur Enttäuschung durch.

Nun steht im Spitzenspiel der beiden Topfavoriten auf Meisterschaft und Aufstieg der FC Badenia gegen den KSC Schwetzingen schon unter Erfolgsdruck - und das am fünften Spieltag. "Es ist ein Gipfeltreffen, in dem die Entscheidung fällt, wer oben bleibt. Durch die Niederlage in Hockenheim kann ein Scheitern gegen den KSC Schwetzingen große Konsequenzen für uns haben", hebt Hardung den Stellenwert der Begegnung deutlich hervor. Konzentration, Optimismus und Motivation sind die Zauberworte, die Hardung seinem Team vor einer Partie mit Endspielcharakter einimpfen muss.

Adler noch ausgeflogen

Nicht mitwirken wird Tobias Adler, der im Urlaub weilt. Sonst ist der FC Badenia gut aufgestellt. Übrigens ist es für beide Teams eigentlich ein Heimspiel, denn auch der KSC bestreitet neben Hirschacker seine Heimspiele im Eiskellerweg.

Auswärts spielen am Sonntag die SG Oftersheim II (bei TSG Rheinau II), der SC Neulußheim II (bei FCV Neckarhausen II, beide 12.30 Uhr) und der VfL Hockenheim um 13 Uhr beim TSV Neckarau II. wy/red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel