Lokalsport

2. Sportkegeln- Bundesliga VKC Eppelheim II ohne Wolfring

Schwerer Gang zum Primus

Die unerwartete Heimniederlage gegen Karlsruhe hat den VKC Eppelheim II in der 2. Bundesliga Süd der Sportkegler richtig in die Bredouille gebracht. „Der vorletzte Platz bedeutet unmittelbare Abstiegsgefahr“, nimmt Leonard Erni kein Blatt vor den Mund. Ein Sieg wäre nun wirklich vonnöten, aber morgen wartet das schwere Auswärtsspiel bei Rapid Pirmasens auf die VKC-Reserve.

Die Pfälzer stehen mit vier Siegen etwas überraschend verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Beim Sieg gegen Heilbronn – ein glücklicher 5634:5633-Erfolg – waren Florian Semmler (993 Kegel) und Pascal Jestädt (990) am stärksten. Beim letzten Aufeinandertreffen brachte der VKC die Gastgeber aus Pirmasens an den Rand einer Niederlage, musste sich jedoch ganz knapp mit zwei Kegeln geschlagen geben.

Über 5650 Kegel müssen es sein

Damals überzeugte besonders Martin Wolfring, der starke 1006 Kegel erzielte. Er wird dem VKC Eppelheim dieses Mal allerdings nicht zur Verfügung stehen. Um aus Pirmasens als Sieger zurückkehren zu können, müssen die Eppelheimer in jedem Fall über 5650 Kegel spielen. Dies gelang im ersten Auswärtsspiel in Rodalben beinahe, als 5638 Kegel zu Buche standen. mra

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional