Lokalsport

Geschichte und Geschichten Am Silvestertag vor 80 Jahren wird gekickt / SV 98 behält über den FV 08 die Oberhand / Auch Ketsch und Oftersheim treten gegeneinander an

Schwetzingen dominiert über Hockenheim mit 7:2

Archivartikel

Fußball an Silvester? Für viele ist das eine absolut nicht denkbare Vorstellung. In England hat der Spielbetrieb am zweiten Weihnachtsfeiertag sowie am Jahreswechsel hingegen lange Tradition. Und auch in Deutschland hat es Zeiten gegeben, an denen am Silvestertag Fußball um Tore und Punkte gespielt wurde.

Vor genau 80 Jahren, am 31. Dezember 1939, standen sich in der Bezirksklasse Gau Baden, Staffel 3 der SV 98 Schwetzingen und der FV 08 Hockenheim gegenüber. Die Rennstädter mussten die Partie mit neun Spielern beginnen und konnten während des Spielverlaufs noch einen weiteren Akteur hinzugewinnen. „Doch der Spielverlauf der ersten Halbzeit ließ erkennen, dass auch die Hockenheimer mit geschwächter Mannschaft nicht so einfach die Segel streichen wollten“, schrieb ein zeitgenössisches Tagesblatt in der Ausgabe vom 2. Januar 1940. In der 30. Minute ging der FV 08 Hockenheim gar in Führung und konnte diesen Vorsprung bis kurz vor dem Pausenpfiff bewahren, ehe Schwetzingen ausglich (42.). Auch nach dem Seitenwechsel hielten die Nullachter noch dagegen, doch mit den nächsten Gegentoren fiel Hockenheim immer mehr auseinander. Der Schiedsrichter trug dann dem immer härter werdenden Spiel Rechnung und verwies zwei Hockenheimer Spieler des Feldes, so dass am Ende der 7:2-Sieg für Schwetzingen die logische Konsequenz war.

Doppelter Grund zur Freude

Ähnlich deutlich ging es auch zu beim zweiten Spiel zwischen dem VfR Ketsch und dem FV Oftersheim. „Ketsch konnte seine Mannschaft durch einige Urlauber verstärken, während Oftersheim, wie am Vorsonntag gegen Neulußheim, auf seine bewährten Soldaten verzichten musste“, hieß es in der Zeitung. 1939 war das Jahr, in dem der Zweite Weltkrieg begann und auch die Fußball-Vereine immer wieder Lücken durch eingezogene Soldaten füllen mussten. Auch die Tatsache, dass sich die Oftersheimer in der Vergangenheit in Ketsch stets schwergetan hatten, konnte den FV nicht aufhalten, der am Ende diesen Jahresausklang mit einem 5:1-Sieg im Gepäck aus doppeltem Grunde ausgelassen feiern konnte.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional