Lokalsport

Volleyball Verbandsliga-Damenmannschaft der SG Ketsch/Brühl schlägt Kleinsteinbach II mit 3:2

SG gewinnt immerhin das Kellerduell

Die erste Damenmannschaft der SG Ketsch/Brühl behielt am Wochenende im Kellerduell der Volleyball-Verbandsliga die Oberhand und gewann mit 3:2 gegen die VSG Klein-steinbach II. Mit einer 2:0-Satzführung im Rücken (25:15; 25:21) waren sie vermeintlich schon auf der Siegerstraße, Kleinsteinbach jedoch wehrte sich und zwang die SGlerinnen in den fünften Satz. Hier ließen die Damen um Spielertrainerin Claudia Schröckenschlager nichts mehr anbrennen – sie gaben keinen Ball verloren und setzen sich konsequent mit 15:10 durch.

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer Heidelberger TV II hatten die SGlerinnen nichts zu verlieren. Im ersten Satz liefen sie gleich einem großen Rückstand hinterher, der nicht mehr zu kompensieren war. Der zweite Durchgang war zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen ehe sich die Damen der SG Ketsch/Brühl dank sicherer Annahme und effektivem Angriff absetzten und den Satz mit 25:18 gewannen. Der dritte Satz war ein Spiegelbild des ersten – mit einem Unterschied: Nach einem Rückstand von 6:20 schafften es die SGlerinnen noch, sich bis auf ein 17:25 heranzukämpfen. Ganz knapp standen sie vor einem Punktgewinn gegen den Primus, mussten sich aber in Durchgang vier nach tollem Kampf mit 22:25 geschlagen geben.

Bezirksklasse 2 Damen

Am Samstag ging es für die Damen II der SG Ketsch/Brühl zu ihrem letzten Spiel des Jahres nach Edingen. Zunächst brauchten die acht SGlerinnen eine Weile, bis sie ins Spiel fanden. Allerdings ging der erste Satz mit 25:13 an die gegnerische Mannschaft. Nach einer kurzen Verschnaufpause startete der zweite Satz. Die Mannschaft kam gut rein, aber vor allem die langen Ballwechsel erforderten hohe Konzentration. Sie lagen längere Zeit vorn, bis die Edinger Mannschaft aufholte und knapp 25:23 gewann. Auch der dritte Satz ging trotz guten Kampfgeists knapp mit 25:21 an Edingen.

Kreisliga 2 Damen

Sozusagen leichtes Spiel hatten die DJKlerinnen am Samstagnachmittag in Walldorf. Erst nach Eintreffen in der Halle stand fest, dass der VC Walldorf II nicht zum Spiel antreten konnte, weshalb die Wertung mit 3:0 Sätzen und 75:0 Punkten zugunsten der DJK Hockenheim ausfiel, wodurch die Rennstädterinnen weiter auf Platz 1 der Tabelle liegen. ska

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional