Lokalsport

Fußball-Landesliga Ketsch schlägt Bammental trotz Unterzahl 3:2 (0:1) / Eppelheim mit Unentschieden / Brühl verliert in Kirchheim

Spvgg 06 mit Energieleistung zum Sieg

Archivartikel

In der Fußball-Landesliga waren die Entscheidungen schon gefallen. Am letzten Spieltag ging es nur noch um die Statistik.

Spvgg 06 Ketsch – Victoria Bammental 3:2 (0:1)

Die Spvgg 06 beendete die Saison mit einer Energieleistung und gewann trotz zweimaligen Rückstands und fast 60 Minuten in Unterzahl gegen den Tabellenvierten Bammental am Ende 3:2. Somit beendet Ketsch die Saison auf Platz sieben.

Die Gäste aus Bammental hatten zu Spielbeginn die besseren Möglichkeiten, weil Ketsch im Spielaufbau immer wieder unnötige Ballverluste produzierte. In der 10. Minute war es dann soweit, Grecos Ballverlust im Spielaufbau bestrafte Carsten Klein, der nach gutem Solo zum 0:1 einschoss. Nach der Trinkpause gab es die beste Chance für Ketsch als Etienne Köhler gut freigespielt wurde, sein Torschuss rollte knapp am langen Pfosten vorbei. Zwei Minuten später hätte es eigentlich Freistoß für Ketsch wegen Handspiels geben sollen, doch plötzlich hatte der vor dem Spiel verabschiedete Christian Zeilfelder die Rote Karte wegen Beleidigung vor der Nase und Feierabend.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte der Gastgeber eine kämpferische Glanzleistung. Zuerst erzielte Köhler nach guter Vorarbeit von Max Reuter das 1:1. Nur vier Minuten später folgte der nächste haarsträubende Querpass, den die Gäste in Person von Benedict Bucher zum 1:2 bestraften. Ketsch gab jedoch nicht auf und wollte das letzte Spiel der Saison nicht verlieren. In der 79. Minute fiel der verdiente Ausgleich durch Leonce Eklou. Es lief die vorletzte Spielminute als Daniel Marzoll nach einem schnellen Angriff der Ketscher klug an die Strafraumgrenze zurücklegte, wo Dennis Bauer zum umjubelten Siegtreffer einnetzte.

FT Kirchheim – FV Brühl 3:1 (2:1)

Die Gastgeber holten sich für die anstehende Relegation eine Portion Selbstvertrauen. Beim FVB war die Luft raus, das nötige Engagement, um etwas Zählbares mitzunehmen, fehlte. Brühl hatte zwar durch Patrick Lehr die ersten vagen Möglichkeiten (6.+11.), verlor aber nach einer Viertelstunde die Kontrolle und konnte sich bei Keeper Deniz Tanyeri bedanken, nicht in Rückstand geraten zu sein, er klärte gegen Daniel Reinmuth (15.). In der 22. Minute verhinderte lediglich die Querlatte des Brühler Gehäuses einen Freistoßtreffer von Bergold. Das fällige 1:0 gelang schließlich Janek Bopp (32.). Auch beim 2:0 war Tanyeri machtlos, Reinmuth nutzte einen Fehlpass von Can Aydingülü (37.).

Trotz weitere Chancen der FT gelang Lehr noch vor dem Pausenpfiff der 2:1-Anschlusstreffer per Hacke (44.). Nach Wiederanpfiff nutzen die Gastgeber nach einer Verletzungsbehandlung von Jens Heuberger die kurzzeitige numerische Überzahl, Marcel Sandritter traf zum vorentscheidenden 3:1 (60.). Der FVB hatte zwar noch etliche Möglichkeiten zumindest einen Punkt mitzunehmen, aber es blieb letztlich beim verdienten Erfolg der FT Kirchheim.

FC Mühlhausen – ASV/DJK Eppelheim 3:3

Beiden Mannschaften reagierten auf die große Hitze und ließen es langsam angehen. Eppelheim spielte aus einer verstärkten Abwehr heraus und versuchte, durch Konter zum Erfolg zu kommen. Mühlhausen hatte dadurch ein optisches Übergewicht, die besseren Chancen hatte aber Eppelheim. In der 13. Minute fiel das 0:1 durch Patrick Greulich. Den besten Mühlhausener Angriff verwertete Alexander Kerber zum 1:1-Ausgleich. Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Mühlhausen machte das Spiel und Eppelheim wartete auf Konterchancen. In der 52. Minute ging Mühlhausen durch Kerber in Führung. In der Folgezeit häuften sich die Chancen, aber beide Teams versäumten es, hieraus Kapital zu schlagen. Das 3:1 resultierte wieder durch einen Standard (85.) durch Kerber. Kurz vor Ende nutzte Greulich einen kapitalen Abwehrfehler zum 3:2. Fast mit dem Schlusspfiff gelang Yannick Martin noch das 3:3. jf/vm/ms

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional