Lokalsport

Motocross Ketscher Racing-Team feiert dritten Rang von Valentin Guillod / Kim Irmgartz Zweite

Starker Abschluss für Kargs Truppe

Archivartikel

Starker Saisonabschluss in Holzgerlingen für das KMP-Honda-Motocross-Racing-Team aus Ketsch: Valentin Guillod (MX Masters)) fuhr einen starken dritten Platz im ersten Lauf ein und schied mit Kurs aufs Tagespodium im zweiten Lauf nach spannendem Kampf in der Gruppe der Führenden mit einem Sturz aus.

Kim Irmgartz (Ladies Cup) behauptete mit zwei sehr guten Läufen ihren zweiten Platz. Josiah Natze (MX Youngsters) hatte zum Abschluss der Saison mit dem vierten Tagesrang noch mal ein sehr positives Ergebnis. Teamchef Alexander Karg zog Bilanz: „Insgesamt haben wir uns in Holzgerlingen sehr gut präsentiert und die Saison gut abgeschlossen. Wir sind jetzt auf Platz fünf der Teamwertung gelandet, damit kann man eigentlich zufrieden sein – es ist nur schade, weil deutlich mehr drin war.“

Alle direkt qualifiziert

Valentin Guillod habe in den extrem tiefen Spuren vor dem großen Table aufgesetzt und sei schwer gestürzt – das bei einem riesigen Abstand auf die Verfolger-Gruppe der drei Führenden. „Alle Fahrer haben sich direkt qualifiziert, das hatten wir zuvor bei keiner Veranstaltung geschafft.“

Auch Vizemeisterin Kim Irmgartz war hochzufrieden: „Es war klar, dass es vor allem um Nervenstärke ging. Ich kämpfte lange mit einer für die Meisterschaft unbeteiligten Fahrerin und habe mich nach ein paar Fehlern dafür entschieden, auf Nummer sicher zu fahren. Dies habe ich im zweiten Lauf wiederholt. Vielen Dank für die Unterstützung des ganzen Teams.“ zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional