Lokalsport

Schach-Bundesliga Zwei Siege für Hockenheimer Team gegen Mülheim und Solingen

SVH bleibt mit Spitzenreiter auf Augenhöhe

Archivartikel

Noch vor Beginn der Runden fünf und sechs zog der SV Lingen sein Team aus der Schach-Bundesliga zurück, was eine Korrektur der Tabelle nach sich zog, da alle Partien nun für die SVL als verloren gewertet wurden. Nach zwei Siegen bleibt die SV Hockheim so mit Spitzenreiter Baden-Baden verlustpunktfrei auf Augenhöhe.

Die Zukunft wird zeigen, ob es sich dabei um eine Momentaufnahme handelt, oder ob das Rennstadtteam den Kampf um den Titel bis zum Finale in Berlin offen gestalten kann.

Partie lange offen

In starker Besetzung trat Hockenheim im Kampf gegen SV Mülheim Nord in Speyer-Schwegenheim an. Am Ende war ein 5,5:2,5-Sieg zu notieren. Gegen die SG Solingen, den ehemaligen deutschen Meister blieb der Kampf zunächst lange Zeit offen, bis sich die Hockenheimer am Ende mit einem 4,5:3,5 von Vladimir Fedoseev an Brett 4 durchsetzten. svh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional