Lokalsport

2. Sportkegeln-Bundesliga Frauen Hockenheim möchte Vorsprung gegen Haßloch verteidigen / Neulußheim geht locker in die Begegnung gegen Ettlingen

Tabellenführer will sich die Kirschen nicht von der Torte klauen lassen

Archivartikel

Zwei Punkte Vorsprung hat die SG DKC/KSC 81 Hockenheim vor den letzten fünf Spieltagen in der 2. Bundesliga Süd. Nicht komfortabel, aber immerhin. Diese Führung soll morgen ab 15 Uhr im Fortuna Center gegen die TSG Haßloch verteidigt oder bestenfalls – wenn die Konkurrenz mitspielt – ausgebaut werden.

Die Haßlocherinnen sind immer für eine Überraschung gut, so haben sie beispielsweise in Ettlingen gewonnen. Hockenheim ist daher gewarnt, aber dennoch gelassen. „Welches Spiel ist nicht wichtig?“, sagte Birgit Kaschta mit Blick auf das Heimspiel. Schließlich sind die Pfälzerinnen bei vier Punkten Rückstand auch noch nicht ganz aus dem Aufstiegsrennen. Folglich wird die SG konzentriert und angriffslustig an den Start gehen.

„Wir wollen uns nicht die Kirschen von der Torte klauen lassen“, fabulierte Kaschta und möchte mit ihrem Team den Fans erneut gute Laune verschaffen. Lange wird dies im Fortuna Center ja nicht mehr möglich sein, da die Kegelbahn nach der Saison geschlossen wird. Dann geht es raus zum VfL – vielleicht in der 1. Bundesliga.

Die SG DKC/RW Neulußheim liegt nur zwei Zähler hinter Hockenheim und erwartet morgen um 15 Uhr in der heimischen Hardthalle den DSKC Eppelheim II. Nach der Heimniederlage gegen Hockenheim sollen die Punkte diesmal auf jeden Fall zu Hause bleiben, wie Sportwartin Carmen Brossmann unterstreicht. „Bereits das Hinspiel in Eppelheim konnten die Neulußheimerinnen deutlich gewinnen, „dies gilt es nun zu wiederholen, damit der 2. Platz in der Tabelle bestehen bleibt“ (Brossmann). Der DSKC II spielt zum ersten Mal auf den Bahnen in Neulußheim, und er hat alle Auswärtsspiele dieser Saison verloren. Die nackten Zahlen sprechen also eindeutig für Neulußheim. „Der knappe Sieg gegen Ettlingen hat uns sichtlich gut getan, deshalb werden wir locker ins Spiel gehen und unser Bestes geben“, ist DSKC-Spielerin Eveline Haase dennoch zuversichtlich.

Der DKC 79 Altlußheim hat mit der KG Heltersberg den Tabellendritten zu Gast (Sonntag, 14 Uhr, Keglerheim Am Sportplatzweg). Ans Hinspiel hat Altlußheim beste Erinnerungen, denn als einziges Team konnte der DKC dort gewinnen. Die Gäste werden auf Revanche aus sein, allerdings konnte Heltersberg bislang auswärts lediglich in Ludwigshafen voll überzeugen, während Altlußheim sich in den letzten beiden Spielen glänzend präsentiert hat und wieder in Bestbesetzung antreten kann. mra

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional