Lokalsport

Jugendfußball Ketscher U 13 Masters in der Neurotthalle

Talentschau an Dreikönig

Die Jugendabteilung der Sportvereinigung 06 Ketsch sorgt für ein erstes sportliches Highlight im Jahr, wenn sie im Januar zum U 13-Masters in die Neurotthalle einlädt. Am Feiertag zu Dreikönig kommt es zum Stelldichein der Nachwuchskicker, dann schon zum 32. Mal.

Natürlich ist das Teilnehmerfeld längst komplett und es ist wie in den Vorjahren ganz erlesen. Namhafte Vereine aus den deutschen Topligen schicken ihre Talente wieder in die Enderlegemeinde. Darunter sind auch diesmal die Topclubs aus dem Badischen: die TSG Hoffenheim, der SV Sandhausen, der Karlsruher SC und der SV Waldhof.

Neuling FSV Mainz 05

Sie treffen auf den Turniersieger 2018, den SC Freiburg, und weitere Teams aus dem deutschen Südwesten, den 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Frankfurt und den einzigen Neuling im Teilnehmerfeld, den FSV Mainz 05. Eine längere Anreise nehmen drei Clubs in Kauf: Die Jungs von Bayer Leverkusen, des 1. FC Köln und des Chemnitzer FC treffen schon am Samstag ein und übernachten bei Ketscher Gastfamilien.

Die Gastgeber treffen ausnahmslos auf starke Gegner und freuen sich auf die Duelle David gegen Goliath. Rundumbande und Kunstrasen sorgen erneut für beste Voraussetzungen für attraktiven Hallenfußball.

In ihrem Grußwort zeigen sich der Präsident des Badischen Fußballverbandes, Ronny Zimmermann, und Verbandsjugendleiter Rouven Ettner beeindruckt, dass das Turnier auch nach über 30 Jahren nichts von seinem Reiz verloren hat.

Der Jugendleiter der Sportvereinigung, Sebastian Schmid, und sein Team werden nichts unversucht lassen, die stolze Tradition des Masters weiterzuführen und mit ein paar Neuigkeiten zu ergänzen. Noch sind derzeit viele Details der Planung in Arbeit, aber bis Anfang Januar soll alles stehen, damit es voller Vorfreude heißen kann: U 13-Masters, auf ein Neues. wk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional