Lokalsport

Ringen-Regionalliga Nächster Neuzugang kommt aus Ketsch

Thilo Dicker geht zur RKG

Das Personalkarussell dreht sich bei der RKG Reilingen/Hockenheim beständig weiter. Für die Klassen bis 80 und bis 86 Kilo kommt Thilo Dicker vom Lokalrivalen KSV Ketsch, teilt der Verein mit.

Trotz seiner erst 26 Jahre kann Dicker) mit über zehn aktiven Jahren im Männerbereich erhebliche Erfahrung vorweisen. Im Freistil beheimatet, ist der Kirrlacher heiß auf die kommenden Aufgaben: „Ich freue mich darauf, nach beruflichen Veränderungen wieder regelmäßig trainieren zu können und bin sehr motiviert, mit der RKG eine erfolgreiche Regionalligasaison zu ringen.“

Anfänge in Kirrlach

Bereits im Alter von fünf Jahren schloss sich Dicker seinem Heimatverein KSV Kirrlach an und erlernte die Grundlagen des Ringsports. Durch hartes Training, Talent und Ehrgeiz wurde er 2007 deutscher B-Jugend-Meister. Mit diesem Titel als Empfehlung errang der damals 18-Jährige in der Oberliga 2010 eine fast perfekte Bilanz von 17 Siegen aus 18 Kämpfen. Diese Fabelsaison blieb bei den nordbadischen Vereinen nicht ungesehen und für Dicker wurde es Zeit, den nächsten Schritt zu wagen. Ab 2011 ging er dann für den damaligen Regionalligisten KSV Ketsch auf die Matte. Maßgeblich an der Verpflichtung war auch der Ketscher Trainer Wolfgang Laier beteiligt, mit dem es nun bei der RKG ein Wiedersehen geben wird.

Seine Beweggründe für den Wechsel zeigt Dicker klar auf: „Ich bin begeistert von der professionellen Vereinsführung und dem tollen Umfeld innerhalb der Mannschaft.“ hef

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel