Lokalsport

Sportkegeln-Bundesliga Frauen Meister Plankstadt vor schwerem Gang bei punktgleichem Verfolger

Topspiel steigt in Obernburg

Archivartikel

Eines haben der deutsche Frauenmeister SG BW/GH Plankstadt und die KF Obernburg gemeinsam. Beide verloren ihr einziges Bundesligaspiel dieser Saison bei der SKC Monsheim. Am morgigen Sonntag (14 Uhr) treffen sich die beiden punktgleichen Titelkandidaten in Obernburg zum Topspiel.

Sollte es nicht gerade eines der im Sportkegeln höchst seltenen Unentschieden geben, gibt es also am späten Sonntagnachmittag einen alleinigen Tabellenführer.

Obernburg lebt von seiner Heimstärke und den schwierigen Bahnen. Hohe Ergebnisse sind dort kaum zu erzielen. Im Vorjahr verlor das Team bei einem Schnitt von nur 2687 Kegeln kein einziges Heimspiel, gegen Plankstadt gab es einen 2734:2638-Sieg. Allerdings fehlten Sabrina Amtsberg und Yvonne Schränkler. "Auf dieser Anlage kriegt man nichts geschenkt und muss um jeden Kegel kämpfen", stellt sich Schränkler auf eine ganz schwere Partie ein.

Vertrauen in eigene Stärke

Schränkler vertraut jedoch dem eigenen Leistungsvermögen und dem ihrer Teamkameradinnen. "Wenn wir alle unsere Topleistung abrufen, können wir mit zwei Punkten nach Hause fahren", sagte Schränkler und verspricht einen "Kampf bis zur letzten Kugel."

Ein Erfolg wäre ein echter Meilenstein auf dem steinigen Weg zur Titelverteidigung. Leistungsträgerinnen bei Obernburg sind die vielfache deutsche Juniorenmeisterin Bianca Schneider, außerdem Elke Matheis sowie Julia und Verena Hock.

Auch der DSKC Eppelheim hat es in der Partie beim Neuling DKC Alt Heidelberg (Sonntag, 14 Uhr) mit einer sehr heimstarken Truppe zu tun. Beide Teams sind derzeit punktgleich. "Wir erwarten ein packendes und spannendes Derby", meinte Nicole Müller-Stapf.

"Die Bahnen in Heidelberg sind uns nicht unbekannt und wir wissen, dass darauf großartige Ergebnisse erzielt werden können." Der Heimschnitt von Alt Heidelberg beträgt 2849 Kegel. Es gibt ein Wiedersehen: Mit Martina Raab spielt eine ehemalige DSKC-Akteurin für Heidelberg. Hinter Laura Emmerich ist sie die schnittbeste Spielerin beim Eppelheimer Gegner. mra

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel