Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Dariusz Eichhorn hat Gehirnerschütterung

Torwart in der Klinik

Archivartikel

Mit 2:3 hatte der FC Badenia Hirschacker am Wochenende seine Partie gegen die Spvgg 06 Ketsch II in der Fußball-Kreisklasse A1 verloren (wir berichteten). Für Aufregung gesorgt hatte dabei der 3:1-Führungstreffer der Gäste, der am Abend nach dem Spiel noch folgenschwere Konsequenzen hatte. Badenia-Trainer Dennis Hardung schildert die Szene:

„Unser Torwart Dariusz Eichhorn kam bei einem langen Ball raus und hatte ihn abgefangen. Der Ketscher Stürmer hat dann durchgezogen und Dariusz am Kopf erwischt. Der Ball fiel runter und der Stürmer hat ihn eingeschoben. Eigentlich ein klares Foulspiel.“ Der Unparteiische ahndete diese Regelwidrigkeit allerdings nicht, die Partie war vorentschieden.

Eichhorn spielte die letzte halbe Stunde der Begegnung sogar noch weiter und klagte anschließend in der Kabine über Übelkeit und Schwindel. Bei der Untersuchung im Krankenhaus wurde eine Gehirnerschütterung diagnostiziert, verbunden mit einem stationären Aufenthalt in der Klinik. Eichhorn zählt beim FC Badenia zur Stammformation und war in der vergangenen Saison der Dauerbrenner des A-Ligisten, der in allen Partien auf dem Platz stand und die meisten Einsatzzeiten verbuchte. wy

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional