Lokalsport

Leichtathletik Hockenheimer Mädchen erneut unschlagbar

U 14-Team der DJK gelingt Titel-Hattrick

Archivartikel

Beim Finale der badischen Mannschaftsmeisterschaften in Karlsbad-Langensteinbach wurde das U 14-Team der DJK Hockenheim mit Aaliyah Smith, Lilly Osztfalk, Emilia Frank, Paulina Schultz, Juli Wollschläger, Eva Englert und Fabienne Reinmuth seiner Favoritenrolle in der Gruppe 3 gerecht. Nachdem die DJK-Talente bereits zweimal den badischen Titel in der Altersklasse U 12 nach Hockenheim geholt hatten, gelang dem Team dieser Coup auch in der höheren Altersklasse.

Auch wenn bei den widrigen Bedingungen und nach der Sommertrainingspause keine Top-Ergebnisse zu erwarten waren, überboten die Mädchen ihre Vorkampfleistung und setzten sich mit 3757 Punkten und beachtlichen 180 Punkten Vorsprung an die Spitze der besten badischen Mannschaften. So sprinteten Emilia Frank, Lilly Osztfalk und Eva Englert über 75 Meter gleich ins Finale. Damit setzten sich die Mädels gleich am Anfang an die erste Position, die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben. Beim Weitsprung erkämpften Lilly Osztfalk (4,53 Meter), Aaliyah Smith (4,49 Meter) und Juli Wollschläger (4,23 Meter), weitere wichtige Punkte und bauten damit ihre Führung permanent aus. Beim Ballwurf addierten sich etliche Zähler von Aaliyah Smith (35 Meter) und Paulina Schultz (34 Meter) dazu.

Staffel macht Deckel drauf

Jetzt galt es nur noch den 4x75- Meter-Staffellauf in trockene Tücher zu bringen. Die total fokussierten DJK-Läuferinnen siegten mit den fast reibungslosen Wechsel von Juli Wollschläger, Emilia Frank, Lilly Osztfalk und Schlussläuferin Paulina Schultz in 41,82 Sekunden mit der schnellsten Laufzeit in ihrer Wettkampfgruppe und holten sich damit mehr als verdient den badischen Meistertitel.

„Eine fantastische Meisterleistung unserer Mädels und wieder ein toller Abschluss der Freiluftsaison“, freute sich das Trainerteam um Cheftrainer Bernhard Schäfer. cry

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional