Lokalsport

Sportkegeln Plankstadt verliert Supercup-Finale

Unerwartete Niederlagen

Archivartikel

Die Außenseiter setzten sich durch. Nicht die deutschen Meister SG BW/GH Plankstadt und VKC Eppelheim, sondern der DKC Alt Heidelberg und Rot-Weiß Sandhausen gewannen in Ettlingen den DCU-Supercup.

Die Plankstadter Frauen verloren ohne Yvonne Schränkler und Sabrina Amtsberg gegen Alt Heidelberg mit 1898:1947. Als Startspielerin gab Jessica Foos gleich 40 Kegel an Laura Emmerich ab. Luisa Ebert und Stefanie Blach versuchten alles, konnten jedoch lediglich 14 Kegel aufholen. Als Schlussspielerin kam Sirikit Bühler immer näher heran, doch Alexandra Werchner konterte mit 256 Kegeln auf der zweiten Bahn und sicherte den Cup für Heidelberg.

Plankstadt: Foos 451, Ebert 480, Blach 487, Bühler 480.

Eppelheim verliert klar

Bei den Männern musste sich der deutsche Meister VKC Eppelheim den wie entfesselt aufspielenden Sandhäusern mit 4167:4276 geschlagen geben. Startspieler Daniel Aubelj war er am Donnerstag aus einem Thailand-Urlaub zurückgekehrt und machte nach 100 Wurf für Leonard Erni Platz. Das Duo fuhr 51 Kegel Rückstand gegen Christian Cunow ein.

Der starke Jürgen Cartharius konnte den Sandhäuser Neuzugang Pascal Stohner aus Hockenheim nicht abschütteln, obwohl er mit 1071 Kegeln auftrumpfte. Mit dem Weltklasseergebnis von 1124 Kegeln entschied René Zesewitz den Supercup für Sandhausen. Jan Jacobsen konnte für den VKC lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben.

VKC Eppelheim: Aubelj/L. Erni 498+507=1005, Cartharius 1071, Lacher 1041, Jacobsen 1050. mra

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional