Lokalsport

Fußball-Landesliga Brühl verliert 1:5 bei Türkspor Mannheim

Unterirdische Leistung der FVB-Truppe

Archivartikel

„Heute haben wir wieder unser zweites Gesicht gezeigt“, kommentierte Brühls enttäuschter Trainer Volker Zimmermann. Nach der starken Vorstellung gegen Mühlhausen, bot Fußball-Landesligist FVB bei Türkspor Mannheim eine unterirdische Leistung und verlor auch in der Höhe verdient mit 1:5 (1:3).

Ein erster Aufreger gab es in der vierten Minute, nach einem vermeintlichen Handspiel im Türkspor Strafraum blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. Die Gastgeber ergriffen schnell die Initiative, störten früh und waren mit ihren schnell vorgetragenen Offensivspiel stets gefährlich. In der elften Minute reichte ein Pass aus dem Mittelfeld, um Nazmi Bulut freizuspielen, der sich die Chance zum 1:0 nicht nehmen ließ.

Nach 33 Minuten 3:0

Der FCT drückte weiter aufs Tempo, Noel Ghilazghi (18.) und Bulut (22.) nutzen zunächst die sich bietenden Möglichkeiten nicht. Nach einem Brühler Ballverlust in der eigenen Hälfte ließ sich Oguzhan Yildirim die Chance nicht entgehen und erhöhte per Kopf auf 2:0 (30.). Nur drei Minuten später schlug Yildirim ein zweites Mal zu, er war mit einem Heber über Brühls Keeper Deniz Tanyeri zum 3:0 erfolgreich (33.).

Nach einer schönen Kombination verkürzte Hasan Tiryaki mit einem Flachschuss auf 3:1 (37.). Noch in der ersten Spielhälfte verhinderte Mannheims Torwart Hamdi Koc den Anschlusstreffer, er lenkte einen Kopfball von Alexander Knöbl über die Querlatte (38.).

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild: Türkspor war von Beginn an die überlegene Mannschaft und erhöhte bereits in der 49. Minute auf 4:1. Nach einem abgewehrten Schuss von Yildirim stand Sencer Koc goldrichtig und verwertete den Abpraller.

Nicht durch Videobeweis, aber nach Rücksprache mit dem Assistenten, nahm Schiedsrichter Christian Scharun den vermeintlichen Treffer zum 5:1 von Can Özgün wegen Handspiels zurück (61.). Nach einer Flanke von Jonas Meier-Küster bot sich Knöbl eine der wenigen Brühler Möglichkeiten, sein Schuss blieb allerdings in der Abwehr der Gastgeber hängen (66.). Der FC Türkspor erzielte dann doch noch einen fünften Treffer, Umut Sentürk versenkte den Ball zum 5:1-Endstand unhaltbar im Torwinkel (90.) vm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional