Lokalsport

Ausdauersport

Ute Arnold gewinnt beim Kraichgaulauf

Archivartikel

Bereits eine Woche nach dem Heidelberger Marathon startete Ute Arnold, sowie Andrea Hick von der ASG Tria Hockenheim und Frank Noack beim 20. Kraichgaulauf in Sinsheim/Rohrbach. Während sich Frank Noack auf den Ultramarathon mit 50 Kilometern machte, starteten die beiden ASG-Frauen beim Dreiviertel-Marathon über 33 Kilometer. Im Wald war es anfänglich noch gut zu laufen, doch auf dem freien Feld hatten die Läufer mit den immer stärker werdenden Windböen zu kämpfen, die so stark wurden, dass der Lauf aus Sicherheitsgründen für das hintere Feld der 50-Kilometer-Distanz abgebrochen wurde.

„Obwohl der Wind sehr heftig war, war ich erneut von der herrlichen Laufstrecke durch das Kraichgauer Hügelland mit seinem ständigen Auf und Ab begeistert“ sagte Ute Arnold, die bereits zum 3. Mal an dieser Veranstaltung teilnahm. Sie finishte nach 3:44:04 Stunden als Erste der AK W55. Andrea Hick kam nach 3:50:51 als Sechste der AK W50 ins Ziel, Frank Noack nach 4:52:15 Stunden als Sechter der AK M50. ska

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional