Lokalsport

Motorcross Schweizer gibt im Ketscher Racing-Team sein Debüt / Platz fünf bei den MX Masters

Valentin Guillod überzeugt

In der zweiten Runde der ADAC MX Masters im österreichischen Möggers startete Neuzugang Valentin Guillod aus der Schweiz (MX Masters) zum ersten Mal für das Ketscher KMP-Racing-Team. Und sein Debüt-Ergebnis konnte sich auch gleich sehen lassen: Motocrossfahrer Valentin Guillod überzeugte mit einem fünften Gesamtrang, in einem Feld, das mit einigen bekannten Namen gespickt war.

Josiah Natzke (MX Youngsters) knüpfte mit dem fünften Platz an den Auftritt zuvor in Drehna an, wurde aber im zweiten Lauf durch Elektrikprobleme eingebremst. Erneut schnell war auch KMP-Honda-Racing-Veteran Jeremy Delince (MX Masters) unterwegs, der nach gutem Start unverschuldet zu Boden ging und sich an der Schulter eine Verletzung zuzog.

„Das war eine solide Leistung in Möggers. Es ist etwas schade, dass uns eine Verletzung und ein Elektrikproblem Punkte kosteten. Trotzdem waren wir mit dem ganzen Team erfolgreich und haben uns dadurch in der Teamwertung auf den dritten Platz geschoben – nur ganz knapp hinter dem Zweiten“, sagte Teamchef Alexander Karg. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional