Lokalsport

Vereine befürchten einen Spielerschwund nach dem Lockdown

Archivartikel

Gerd Kempf (Bild) ist Jugendleiter und C-Junioren-Trainer beim SV 98 Schwetzingen. Ihm geht es darum, aufmerksam zu machen und wachzurütteln, womit der Jugendfußball in den nächsten Monaten konfrontiert sein könnte. „Ich habe große Bedenken, ob wir alle Kinder und Jugendlichen nach dem Lockdown wieder auf den Platz bringen“, sagt Kempf und spricht damit vermutlich vielen

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3614 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional