Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Ketsch II und Brühl II gewinnen wie Rohrhof ihre Begegnungen

Verfolger bleiben dran

Archivartikel

Weiterhin spannend ist der Aufstiegskampf in der Fußball-Kreisklasse A, Staffel I. Ketsch und Brühl bleiben dem ebenfalls siegreichen Tabellenführer SV Rohrhof auf den Fersen.

Brühl II – Oftersheim 4:1 (2:0)

Bedanken konnte sich der FV Brühl in der Begegnung mit der SG Oftersheim bei Mario Tessitore, der einen Hattrick zum Sieg beisteuerte.

Ketsch II – Schwetzingen II 4:0 (1:0)

Der Spvgg 06 Ketsch gelang gegen den SV 98 Schwetzingen ein ungefährdeter Heimerfolg, obwohl es ihr zum Teil an Präzision und Zielstrebigkeit mangelte. Der Auftakt verlief jedoch gut für den Gastgeber: Einen scharf getretenen Freistoß von Kai Albers verlängerte der Gästeakteur Nail Hodzic ins eigene Tor (2.). Kurz nach der Halbzeit war Janis Orians auf und davon und konnte nur noch regelwidrig gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Özgür Cakiroglu (51.). Derselbe Spieler sorgte in der 63. Minute für die Entscheidung, bevor Steffen Rohr mit einem satten Schuss in den Winkel den Endstand herstellte (83.).

Plankst. II – VfL Kurpf. II 1:2 (0:1)

Am Ende sollte sich die schlechte Torausbeute der TSG Eintracht Plankstadt in der gesamten Partie rächen. Durch ein Tor in letzter Sekunde nahm der VfL Kurpfalz Neckarau sogar drei Punkte mit nach Hause

Altlußheim – Seckenheim 4:1 (3:1)

Nach der frühen Führung verlor der SV Seckenheim komplett den Faden und der SV Altlußheim kam zu einem wichtigen Heimerfolg im Abstiegskampf.

TSG Rheinau – Rohrhof 2:4 (2:2)

Eine schwache Chancenverwertung und grobe Patzer in der Defensive waren der Grund für die Niederlage der TSG Rheinau gegen den SV Rohrhof. Dabei dominierten die Rheinauer fast die komplette Partie. Sie gingen früh in Führung, doch Rohrhof glich durch Thomas Weber schnell aus und ging dank ihm sogar in Front. Mit dem Pausenpfiff folgte noch der Ausgleich. Rohrhof wechselte in der Pause dreimal und brachte neuen Schwung, der sich in der 50. Minute durch Oliver Nimiero auszahlte. Der Referee stellte Rohrhofs Christian Schleyer mit Gelb-rot vom Platz, die Gäste verteidigten sich nun mit Mann und Maus. Torjäger Daniele Parisi stellte schließlich den 4:2-Endstand her. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel