Lokalsport

Sportkegeln 2. Bundesliga Eppelheim verliert in Rodalben

VKC II trotz Niederlage zufrieden

Ganz gut gespielt, aber dennoch klar verloren – so lässt sich der Saisonauftakt des VKC Eppelheim II in der 2. Bundesliga Süd der Sportkegler treffend zusammenfassen. Mit 5638:5814 unterlagen die Eppelheimer beim heimstarken Ex-Bundesligisten Fortuna Rodalben, zeigten aber zumindest im Abräumen einen gute Leistung.

„Ich bin zufrieden“, meinte Sportwart Robin Loy, der selbst mit einer Bahn von 260 Kegeln grandios anfing, dann aber nachließ. Trotzdem konnte er mit 914 Kegeln gut leben. Herausragend war die Vorstellung von Christopher Hafen, der ohne jeden Fehler 363 Kegel abräumte und mit 1009 bester Eppelheimer war. Er bestätigte seine gute Form in der Vorbereitung, die er mit dem Sieg bei den KVE-Vereinsmeisterschaften – trotz Anwesenheit einiger Erstligakegler – gekrönt hatte.

Neuland für Wolfring

Sebastian Rupp agierte extrem fehlerhaft (15 Fehler), Martin Wolfring kannte die Bahnen in Rodalben noch gar nicht und zeigte nur auf der dritten Bahn, was er eigentlich kann. Gunther Dittkuhn holte in die Vollen zu wenig, räumte aber gut ab und bewies seine Fitness.

Bei Rodalben war wie gewohnt Andreas Christ mit 1032 Kegeln der Beste, auch die Neuzugänge Tobias Weber und Kai Jung überzeugten. „5800 und mehr können wir in Rodalben in der Besetzung nicht erzielen“, sagte Robin Loy.

VKC Eppelheim II: Rupp 895, Hafen 1009, Wüst 919, Loy 914, Dittkuhn 961, Wolfring 940. mra

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional