Lokalsport

Eishockey-Regionalliga Erst Freiburg, dann Hügelsheim

Voll auf Sieg in jedem Spiel

Will der EC Eppelheim seine Spitzenposition in der Eishockey-Regionalliga behaupten, sollte er in jedem Spiel voll auf Sieg gehen. Im engen Tableau bedeutet jede Niederlage ein Abrutschen, deshalb soll am Wochenende gleich zweimal gewonnen werden. Nach dem Gastspiel beim EHC Freiburger II (Samstag, 18.15 Uhr), kommt der ESC Hügelsheim zum dritten Vergleich.

Das Auswärtsspiel in Freiburg erscheint eine trügerisch leichte Aufgabe zu sein, steht doch der Aufsteiger mit nur fünf Punkten am Tabellenende. Doch vor allem zu Hause präsentieren sich die „Wölfe“ als starker Kontrahent, boten so vor allem favorisierten Teams lange Paroli. Vor allem samstags, wenn das DEL-II-Team spielfrei ist, kann sich das Regionalliga-Team über die eine oder andere Unterstützung freuen.

Andere Vorzeichen

Ganz andere Vorzeichen dagegen verspricht dann das Top-Spiel gegen die „Baden Rhinos“, das Duell Zweiter gegen Dritter. Im direkten Vergleich steht es unentschieden, in der Tabelle bewegen sich beide Teams im Gleichschritt. Während die Eisbären erstmals mit den Neuzugängen Tim Brenner (Rückkehr aus Hügelsheim) und John Kraiss (Wechsel aus Heilbronn) planen, hat auch der ESC personell aufgestockt. Vor allem Martin Vachal, mit vielen Vorschusslorbeeren vorgestellt, machte bereits im ersten Spiel mit je zwei Toren und Assists auf sich aufmerksam. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional