Lokalsport

Fußball-Kreisliga Reilingen schlägt Viernheim mit 3:1

Wende dank Schubert

Archivartikel

Einen wichtigen 3:1 (0:1) Sieg landete der SC 08 Reilingen in der Fußball-Kreisliga gegen Viernheim.

SC 08 Reilingen – TSV Amicitia Viernheim 3:1 (0:1)

Gegen die spielstarken Gäste waren die Reilinger in der ersten Hälfte unterlegen, kämpften sich aber in der zweiten eindrucksvoll zurück. In der 23. Minute fiel das 0:1, nachdem die SC-08-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Patrick Rittmaier hatte nach einer halben Stunde die einzige Möglichkeit in der ersten Hälfte, sein Schuss wurde jedoch vom Keeper über die Latte gelenkt.

Der noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte befindliche Rittmaier scheiterte in der 47. und 53. Minute am Torhüter. Nur eine Minute später senkte sich ein Schuss von Alexander Schubert aus 30 Metern über den Keeper hinweg zum Ausgleich ins Tor. In der 57. Minute legte der eingewechselte Robert Zenuni nach, als er einen abgefälschten Schuss von Steffen Schmitt zum 2:1 verwertete. Die Entscheidung fiel in der 81. Minute, als ein Abwehrspieler über seinen herauslaufenden Torhüter köpfte, so dass Rittmaier mühelos zum ins leere Tor vollenden konnte.

Rheinau – Ketsch II 2:2 (0:1)

Der SC Rot-Weiß Rheinau holte gegen die Spvgg Ketsch einen 0:2-Rückstand auf und bewies damit viel Moral. Auch ein Sieg wäre drin gewesen, doch Spvgg-Torwart Julian Herzog war nicht mehr zu überwinden.

Hockenh. – Weinheim II 1:2 (0:2)

Ein Doppelschlag kurz vor der Pause war ausschlaggebend für den 2:1-Sieg. In der Schlussphase wurde es zwar nochmal spannend, aber die Weinheimer brachten den Vorsprung geschickt über die Zeit. zg/bk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional