Lokalsport

Fussball-Kreisklasse A SV 98 II holt in Seckenheim nach

Wende mit Weber?

Archivartikel

Der SV 98 Schwetzingen II tritt am morgigen Donnerstag in der Fußball-Kreisklasse A1 zu einem Nachholspiel beim SV 98/ 07 Seckenheim an. Nicht mehr auf der Bank der Schwetzinger sitzen wird dann Felix Langkamp, der in der Vorwoche sein Amt zur Verfügung gestellt hat. „Ich hatte den Verantwortlichen vor einigen Wochen schon mitgeteilt, dass ich in der nächsten Saison nicht mehr weitermachen werde“, schildert Langkamp.

„Die darauf folgenden Wochen waren sportlich so enttäuschend und mit dem Gefühl behaftet, dass die Mannschaft mit mir nicht mehr mitzieht, so dass ich den Schlussstrich gezogen habe.“ Inzwischen hat Co-Trainer Alexander Weber, der bis vor einem Jahr Trainer bei der TSG Eintracht Plankstadt II war, das Ruder übernommen. Er soll die Verbandsliga-Reserve nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Folge wieder in die Spur bringen. In Seckenheim soll die Wende her.

„Ich erwarte, dass die Mannschaft an die zweite Halbzeit vom Hochstätt-Spiel anknüpft (2:3, Anm. d. Red.). Da war eine Mannschaft auf dem Platz“, sagt Weber. „Wir haben die Zweikämpfe gesucht, uns angeboten, jeder hat für jeden gefightet und wir haben Fußball gespielt.“ Derzeit liegt der SV 98 II drei Punkte vor einem Abstiegsplatz – die Partie hat fast den Charakter eines Sechs-Punkte-Spiels. Spielbeginn ist um 15 Uhr. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional