Lokalsport

Im Interview Katrin Schneider über das womöglich richtungsweisende Spiel der Ketscher Bären gegen Wildungen

Wiedersehen mit ehemaliger Ziehmama

Sich gegen einen Drittligisten im Pokal Selbstvertrauen zu holen, hat nicht funktioniert. Am Samstag sind die Kurpfalz-Bären aus Ketsch in der Handball-Bundesliga gegen den Tabellennachbarn HSG Bad Wildungen gefordert (Anwurf: 18 Uhr). Im Interview spricht Trainerin Katrin Schneider über das Achtelfinale im DHB-Pokal gegen die Neckarsulmer Sport-Union und das besondere Wiedersehen mit

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3239 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional