Lokalsport

Fußball-Landesliga SV 98 muss wichtigen Spieler ersetzen

Wild fehlt im Derby

Archivartikel

Neben dem Derby der Fußball-Landesliga zwischen FV Brühl und SV 98 Schwetzingen steht noch die Auswärtspartie der SG ASV/DJK Eppelheim beim TSV Kürnbach auf dem Spielplan. Die Spvgg 06 Ketsch ist an diesem Wochenende spielfrei.

Der SV 98 Schwetzingen hat in dieser Woche mit der Verpflichtung eines neuen Trainers aufhorchen lassen (wir berichteten). Harald Wilkening heißt der neue Mann, der die Talfahrt stoppen soll. Er hat bereits am Dienstag das erste Training geleitet. „Ich habe versucht, in der Kürze der Zeit die Spieler in verschiedenen Trainingseinheiten auf das Spiel vorzubereiten“, sagt der Neue. „Ich habe unseren Gegner im Spiel gegen Ketsch beobachtet und eine kompakte Brühler Mannschaft erkannt. Dennoch sehe ich keine unlösbare Aufgabe. Allerdings gehen wir personell am Limit ins Derby, denn nun fällt uns mit Fabian Wild ein weiterer wichtiger Spieler aus.“

Schlusslicht nicht unterschätzen

Die Mannschaft der Stunde in der Landesliga ist die SG ASV/DJK Eppelheim unter ihrem neuen Trainer Frank Engelhardt. Drei Siege in Folge und das Remis gegen den Meisterschaftsfavoriten 1. FC Mühlhausen können sich sehen lassen. Jetzt wollen die Eppelheimer beim TSV Kürnbach nachlegen. „Da erwartet uns ein richtig schweres Spiel. Der Gastgeber hat zuletzt mit zwei Siegen ein Ausrufezeichen gesetzt. Nach diesen Erfolgen tun wir gut daran, den Tabellenletzten nicht zu unterschätzten“, warnt Engelhardt. „Für mich geht es aber in erster Linie darum, dass meine Truppe den eingeschlagenen Weg weitergeht.“ lof

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional