Lokalsport

Handball-Verbandsliga TV Eppelheim unterliegt ebenfalls

Wird es eine harte Saison für den HSV?

Bei zwei vorgezogenen Handball-Partien der Verbandsliga hatten die beiden Vertreter aus unserer Region trotz Heimvorteil das Nachsehen. Während der TV Eppelheim der TGS Pforzheim II mit 26:31 (11:12) den Vortritt überlassen musste, unterlag der HSV Hockenheim beim torarmen 14:18 (7:9) der HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim. Dieses Ergebnis zeigt recht schonungslos auf, dass die Formulierung des Hockenheimer Saisonziels, „vom Tabellenkeller fernhalten“, keine Tiefstapelei des Badenliga-Absteigers war. Beim HSV werden jetztdefinitiv kleinere Brötchen gebacken und er dürfte vor einer schweren Saison stehen.

Die Begegnung, von Abwehrreihen, technischen Fehlern und ineffektiver Chancenverwertung geprägt, blieb bis zur Pause offen, dann erkämpfte sich der Gast mühsam einen ersten Vorteil (7:12), der letztlich eine Vorentscheidung war. Eine Auszeit von HSV-Trainer Admir Kalabic rüttelte seine Männer wieder wach, aber der Rückstand ließ sich einfach nicht mehr verringern. Abteilungsleiter Stefan Kögel war sichtlich bedient: „Im Angriff haben wir viel zu nervös und hektisch agiert, die Folge waren technische Fehler und Ballverluste im Spielaufbau. Und wenn wir uns doch einmal Chancen erarbeitet hatten wurden diese meist leichtfertig vergeben.“

HSV: Sowden, Wagner; Hoffmann (3), Kalabic (1), Ziegler, Anschütz, Osman (1), Kraut, Powik, Hideg, Fink (3), Leibnitz (4/2), Schinke (2).

Kaum wiederzuerkennen

Gewissermaßen ähnlich verlief die Begegnung in Eppelheim. Einen ersten Vorstoß der Taubertäler (9:12), wehrte der TVE noch ab, hielt bis zum 15:15 mit (36.), verlor dann aber allmählich das Ziel Heimerfolg aus dem Visier (15:19/44.). Die Gäste hatten nun Oberwasser, die coaches Sebastian Dürr und Robin Erb vermochten ihre Mannschaft im Vergleich zum glorreichen Dossenheim-Auftritt kaum wiederzuerkennen. Über 17:23 ((48.) und 20:27 (54.) zog die HSG unaufhaltsam davon.

TVE: Heimbrecht, F. Schäfer; P. Brendel (6), Späth, Stotz (1), Föhr (3/1), Hofmann (4), Scheffzek (2), Marz (1), Hess (3), Geier (1), Dennhardt (1), D. Schäfer, Sommer (4/3). zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional