Lokalsport

Ringen-Verbandsliga Erster Sieg für Brötzingen in Eppelheim

Wird’s für den ASV noch kritisch?

Archivartikel

Für Ringer-Verbandsligist ASV Eppelheim hätte ein Sieg gegen den SV 98 Brötzingen fast schon der vorzeitige Klassenerhalt bedeutet, doch der ASV musste dem Altmeister einen 12:22 Sieg überlassen, womit Brötzingen den ersten Saisonsieg feierte. Trotz der Niederlage hat der ASV gegenüber seinem Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg aber immerhin noch einen Vorsprung von drei Punkten.

Wieder erstarkt stellte sich Brötzingen in der Ernst-Knoll-Halle vor und verbuchte schon beim Wiegen einen kampflosen Sieg. Für den ASV kam aber auch Daniel Beck kampflos zu vier Punkten. Noor Baig handelte sich gegen den routinierten Eduard Reich eine Punktniederlage ein, doch Johannes Erath konterte mit einem technischen Punkterfolg. Nach Patrik Goths Schulterniederlage punktete Hamed Noorzai für den ASV und verkürzte auf 10:11.

Fominychs Niederlage entscheidet

Vorentscheidend war dann die Schulterniederlage von Kirill Fominych, der ASV geriet dadurch mit 10:15 ins Hintertreffen. Ebrahim Hoseini schaffte für die Eppelheimer noch einen Punktsieg zum 12:15, doch am Ende konnten die ASV-Ringer die Niederlage nicht mehr verhindern: Für Manuel Engel und Farid Ashori waren die Gegner zu stark, Engel unterlag mit 1:10 Punkten und Ashori landete gar auf beiden Schultern. pw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional