Lokalsport

Radsport Mountainbiker Lennart Krayer auf Rang zwei

Zum Sieg fehlen sechs Sekunden

Archivartikel

Mountainbiker Lennart Krayer von der RSG Schwetzingen/Mannheim, U19-Lizenz-Fahrer des Jahrgangs 2002 wurde beim vorletzten Bundesliga-Rennen in Freudenstadt Zweiter. Bei großer Konkurrenz durfte Krayer aus der ersten Reihe starten, sein größter Konkurrent Markus Eydt (älterer Jahrgang 2001), der in der Weltrangliste auf Position 36 gleichauf steht mit Lennart Krayer, direkt daneben. Krayer erwischte auf der Vier-Kilometer-Runde einen guten Start und ging als erster in den Anstieg.

Beim zwei Kilometer langen Anstieg machten bei Krayer die Beine zu, er musste die Vorderen fahren lassen und nach der ersten Runde 20 Sekunden auf die Führenden verkraften. Krayer schaffte es in der dritten von fünf Runden, auf die Spitze aufzufahren, startete in der vorletzten Runde einen Antritt am Berg und holte etwa zehn Sekunden raus, die er aber in der flachen Passage des Rennens wieder verlor. Es ging somit zu viert in die letzte Runde.

Krayer gelang es am letzten langen Anstieg, den beiden Schweizern davonzufahren. Nur Markus Eydt konnte ihm folgen, schaffte es, vor Krayer in die letzte Abfahrt zu fahren und holte sich den Sieg. Lennart Krayer wurde mit sechs Sekunden Rückstand weiter. „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich auf das letzte Bundesliga-Rennen in Titisee-Neustadt.“ zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional