Lokalsport

Schach-Bundesliga Die SVH bleibt auf dem Treppchen

Zwei Siege zum Schluss

Archivartikel

Spannende Schach-Kämpfe um die Meisterschaft und gegen den drohenden Klassenverlust gab es zum Abschluss der Bundesliga-Saison wie erwartet. Denn die zentrale Endrunde mit drei ausgetragenen Spieltagen ist zwar zu Ende, doch nicht für alle die Saison.

Die SV Hockenheim hat sich mit einer Niederlage und zwei Siegen den dritten Platz (nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr) gesichert und hat nun Pause. Nicht jedoch die OSG Baden-Baden und die SG Solingen, die punktgleich an der Spitze liegen, was einen Stichkampf um den Titel nach sich zieht. Und wie schon vor dem letzten Zug in Berlin durchgesickert war, zieht der Achte SK Schwäbisch Hall seine Mannschaft wohl komplett zurück. MSA Zugzwang reichte somit der 13. Platz zum Klassenerhalt.

Ehre für Dennis Wagner

Die 15. Runde begann mit einer Ehrung. Dennis Wagner erhielt für seinen Sieg gegen Predrag Nikolic aus der Saison 2016/17 die Medaille für die beste Partie der Saison. Bei der Wahl gefiel das wunderschöne Turmmanöver.

Wagner half auch mit, den dritten Platz der SVH zu erklimmen. Die Rennstädter befanden sich im Fernduell mit Werder Bremen um diesen Rang und hatten um 1,5 Brettpunkte die Nase vorne. Hockenheim hielt zunächst den Kampf gegen Baden-Baden offen, musste dann aber eine 3:5-Niederlage hinnehmen. Bemerkenswert dabei war, dass Rainer Buhmann die ehemalige Nummer 1 Deutschlands, Arkadiy Naiditsch besiegte. Mit der Ausbeute von 2,5 Punkten in der Endrunde wurde Buhmann nur noch von Ivan Saric übertroffen, der drei Spiele gewann. Hofheim indes wurde dann an Tag zwei mit 6:2 bezwungen – Speyer/Schwegenheim ebenfalls mit 6:2.

SVH-Manager Dieter Auer überzeugte sich vom guten Teamgeist in seiner Truppe und kündigte an: „Ungeachtet dessen, dass uns ein Hauptsponsor fehlt, werden wir auch kommende Saison den Kampf um den Titel aufnehmen und spannend machen.“ mj/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional