Lokalsport

Fußball-Landesliga Ketsch unterliegt Türkspor Mannheim

Zwei Tore von Zeilfelder reichen nicht

Auch im sechsten Anlauf in den vergangenen beiden Jahren unterlag die Spvgg 06 Ketsch dem FC Türkspor Mannheim. Beide Landesliga-Teams lieferten sich, obwohl es für beide um nichts mehr ging, einen offenen Schlagabtausch. Vier Elfmeter und eine rote Karte gegen Ketsch standen neben der 2:3(0:3)-Niederlage im Spielbericht.

Die Gäste begannen einmal mehr zu schläfrig. Das 1:0 (22.) durch Ihsan war die logische Folge. Jonas Wies im Ketscher Kasten musste mehrfach zupacken. Als auch er in der 28. Minute überwunden war, übernahm Innenverteidiger Kevin Medina-Lopez’ Job und verhinderte per Hand den Treffer: Rot und Elfmeter waren die Quittung. Türkspor-Keeper Raul Chiara verwandelte zum 2:0. Erst jetzt, in Unterzahl, wachte die Spvgg auf und drängte auf den Anschluss. Allerdings handelte sich Ketsch kurz vor dem Pausengetränk den nächsten Elfmeter gegen sich ein. Umut Sentürk netzte zum 3:0 ein.

In Halbzeit zwei zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt (53.) – für Ketsch. Christian Zeilfelder traf zum 3:1. Der gleiche Akteur vollendete erneut vom Punkt zum 3:2 (65.). Die Gäste versuchten alles, um in Unterzahl Zählbares zu ergattern, doch es reichte nicht mehr. jf

Spvgg 06 Ketsch: Wies, Güc, Djobo (69. Arriaga), Greco, Marzoll, Jung, Kaya (63. Graf), Öksüz (63. Rosenberger), Reuter, Zeilfelder (71. Bertolini), Medina-Lopez.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional