Neulußheim

Hundefreunde Lussheim Über 100 Hund-Mensch-Teams gehen bei den Verbandsmeisterschaften im Rally Obedience an den Start / Gastgeber feiern Erfolge

„Apollo“ beendet Turnierlaufbahn mit einem Titel

Archivartikel

Alt-/Neulußheim.Über 100 Hund-Mensch-Teams aus Südwestdeutschland trafen sich bei den Lussheimer Hundefreunden (Luhu), um die Meisterschaft des Südwestdeutschen Hundersportverband (Swhv) im Rally Obedience auszutragen. Rally Obedience ist eine Sportart, die sich immer mehr an Zulauf erfreut, schreibt der Verein in seiner Pressemitteilung. Sie ist geeignet für alle Hunde, die mit ihrem Hundeführer einen Parcours mit Schildern in einer bestimmten Zeit absolvieren müssen und das, wenn möglich, fehlerfrei. Je nach Klasse steigert sich dann auch der Schwierigkeitsgrad des Parcours.

Die Lussheimer Hundefreunde waren eine Woche lang mit den Vorbereitungen beschäftigt, damit genau an diesem Tag alles perfekt läuft. Und das mit Erfolg. Das Luhu-Team unter der Leitung von Daniela Novak und Melanie Röder leistete gute Arbeit. Es war eine harmonische Veranstaltung, alle waren prima gelaunt und zeigten schöne Wettkämpfe.

Im Rally Obedience gibt es fünf verschiedene Klassen (Beginner, Senioren, Klasse 1 bis 3), wobei bei einem Swhv-Turnier nur vier Klassen zugelassen sind, die Beginner dürfen hier nicht starten. Um an dieser Meisterschaft teilnehmen zu dürfen, musste man im Vorfeld seine Qualifikation auf Turnieren erlaufen.

Die Lussheimer Hundefreunde traten mit 17 Hund-Mensch-Teams an und waren sehr erfolgreich. Daniela Novak schaffte es, sich bei den Senioren mit ihrem fast zwölf Jahren alten Mischlingsrüden „Apollo“ (99/100 Punkten) in einem sehr starken Starterfeld den Titel zu holen. „Apollo“ zeigte die Übungen korrekt. Da dies sein Abschlussturnier sein sollte und er nun in seine wohlverdiente Rente gehen darf, freute es das Frauchen natürlich umso mehr, dass er seine Hundesportlaufbahn mit so einem Titel beendete.

Daniela Novak ging auch noch mit der Aussiehündin „Ivy“ in der Königsklasse 3 (98/100 Punkten) an den Start. Auch hier war das Starterfeld groß und stark vertreten. Das Team bewältigte den Parcours ruhig und gelassen. Die Hundeführerin brauchte allerdings zwei Doppelkommandos, das heißt zwei Punkte mussten von den 100 abgezogen werden, aber zum Titel reichte es durch das schnelle Tempo des Teams trotzdem. Somit geht die Meisterschaft der Senioren und in Klasse 3 nach Neulußheim.

Heide Blum und ihr „Maik“ schafften es auf den zweiten Platz in Klasse 1 mit sagenhaften 100 Punkten. Das Team lief fehlerfrei durch den Parcours. Platz eins war etwas schneller unterwegs, deswegen reichte es dann nicht ganz für den Titel, aber das Team ist auch mit Platz zwei mehr als zufrieden. Für Heide und „Maik“ war es die erste Meisterschaft überhaupt.

Auch die anderen Teams waren in diesem großen und starken Starterfeld gut vertreten, so dass die Lussheimer Hundefreunde mit der Meisterschaft mehr als nur zufrieden waren. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional