Neulußheim

Alter Bahnhof Christoph Weiherer verschont bei kabarettistischem Liederfeuerwerk nichts und niemanden / Urbayerisches Mundwerk gefällt

Attacken auf "Dobrindts und andere Deppen"

Archivartikel

Neulussheim.Manche sprechen vom "langhaarigen Liederbombenleger", andere nennen ihn einen "sympathischen Grantler" oder ganz einfach "den Weiherer". So auch Kulturamtsleiter Klaus Maier, der den niederbayerischen Liedermacher mit den Worten "Weiherer, komm rei!" auf die Bühne holt. Unter dem Motto seiner neuesten CD "A Liad, a Freiheit und a Watschn" zündet Christoph Weiherer im Alten Bahnhof sein zweites

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3179 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel