Neulußheim

Wir für Neulußheim Verein zieht bei Mitgliederversammlung ein positives Fazit

Blühendes Thema bleibt aktuell

Neulußheim.„Die ersten Etappenziele sind erreicht“, dieses positive Fazit zog Ingeborg Bamberg als Vorsitzende des Vereins „Wir für Neulußheim“ (WfN) bei der vergangenen Mitgliederversammlung.

„Im November 2018 haben zwölf Gründungsmitglieder unseren Verein aus der Taufe gehoben mit dem Ziel, eine unabhängige Plattform für kommunalpolitisches Engagement zu bilden. Wir wollen dabei das Rad nicht neu erfinden, sondern setzen vielmehr auf Kooperationen mit anderen engagierten Vereinen und Personen. Und natürlich wollen wir mit eigenen Ideen und Aktionen Neulußheim voranbringen,“ ging Bamberg kurz auf die Beweggründe der Vereinsgründung ein.

„Nachdem wir im Mai bei der Gemeinderatswahl mit rund 12 Prozent aller Stimmen zwei Gemeinderatssitze gewannen, haben wir in den vergangenen sechs Monaten die gegebenen Möglichkeiten genutzt.“ In einer Zusammenfassung gab sie in ihrer Funktion als Fraktionsvorsitzende einen Überblick über die vielfältigen Themen, die im Gemeinderat diskutiert und entschieden wurden.

Aktivitäten sorgen für Sichtbarkeit

„Aber auch außerhalb des Gemeinderates haben wir uns eingebracht. So waren wir beim Ferienspaß und der Summertime-Party dabei und haben die Arbeit des Bauhofes mit unserer Dreck-Weg-Aktion unterstützt“, so Bamberger.

Gemeinderätin Claudia Piorr ergänzt ihre Ausführungen: „Dass wir dann am Jahresende bei unserem Stand am Weihnachtsmarkt viele positive Rückmeldungen für unser Engagement erhalten haben, freut uns natürlich. Und auch bei unserem Herzensthema ’Neulußheim blüht auf’, bleiben wir dran und werden auch künftig weitere Initiativen starten.“ Trotz dieser vielen Aktivitäten konnte Kassenwart Michael Bamberg ein ausgeglichenes finanzielles Ergebnis präsentieren. Die beiden Kassenrevisoren Harald Herre und Laura Bamberg bescheinigten eine einwandfreie Buchführung, so dass seine Entlastung und die des Vorstands eine reine Formsache war.

Am Ende des offiziellen Teils blieb ausreichend Raum für eine Diskussion unter den Mitgliedern, die eigene Vorschläge für weitere Aktionen einbrachten.

Derzeit fest geplant sind die Durchführung der Dreck-Weg-Aktion am Samstag, 28. März, und die Unterstützung der Reihe „Aktiv im Alter“ am Dienstag, 10. März. Darüber hinaus finden weiterhin die offenen Fraktionssitzungen, jeweils am Dienstag vor der Gemeinderatssitzung statt. Die nächsten Stammtischtermine werden ebenso wie der Muttertagsstand rechtzeitig bekanntgegeben. zg/ib

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional