Neulußheim

Katholischer Kirchenchor Lussheim Erwin Lang bleibt Vorsitzender / Helene Schillings geehrt

Chormusik, die ins Herz geht

Archivartikel

Alt-/Neulußheim.13 und 18 waren die wichtigsten Zahlen im Jahresbericht von Erwin Lang, dem Vorsitzenden des katholischen Kirchenchors Lussheim. Bei der Generalversammlung rief er die 13 ganz unterschiedlichen liturgischen Termine des ablaufenden Chorjahres in Erinnerung. Unter den Hochfesten etwas ganz Herausragendes waren der Familiengottesdienst an Heiligabend in Altlußheim und das erstmalige Auftreten in der Osternacht in Neulußheim. Besonders freut sich die Chorgemeinschaft nach den Ferien eine Neusängerin im Sopran begrüßen zu dürfen, so Erwin Lang weiter. Damit besteht die Chorgemeinschaft aus 18 Aktiven.

Chorleiter Arno Nützel bescheinigte seinen Sängerinnen und Sängern ein „großes Arbeitspensum“. Regelmäßiger Probenbesuch und die stimmbildnerischen Elemente sowie das Probenwochenende im Juli seien Grundlage des Erfolgs gewesen. Der Open-Air-Gottesdienst am Blausee und die Leitung des Projektchors beim Abschiedsgottesdienst von Anita Schirmer und Kaplan Streit in Hockenheim waren eine „neue und spannende“ Erfahrung. Großes Lob kam aus den Reihen der passiven Mitglieder, die sich zu Wort meldeten, um das Engagement des Chores zu würdigen. „Ihr Singen geht ins Herz, ist Medizin“ lautete das schönste Kompliment des Abends.

„Ein Luxus“

Die Neuwahl des Vorstands bestätigte alle Vorstandsmitglieder für weitere zwei Jahre im Amt. Dekan Grabetz bestätigte in seiner Funktion als Chorpräses die Wiedergewählten. Den Dankesworten an das Vorstandsteam fügte er hinzu „Es ist schon fast ein Luxus, dafür Menschen zu haben.“ ph

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional