Neulußheim

Frauenchor Women‘s Voice Bernd Schmitteckert übernimmt das Gesangsensemble / Alexander Mudrow für sein zehnjähriges Engagement gedankt

Das glitzernde Dirigentenzepter weitergereicht

Neulußheim.In einer außergewöhnlichen Chorprobe mit zwei Dirigenten verabschiedeten die Sängerinnen des Frauenchors Women´s Voice ihren langjährigen Dirigenten Alexander Mudrow. Zu Beginn zeigten die Frauen ihr Können. Bevor der Dirigentenstab weitergegeben wurde, bedankte sich Vorsitzende Heike Ullrich beim Dirigenten. „Mudrow hat den noch jungen Chor vor mehr als zehn Jahren übernommen, geformt und weiterentwickelt.“

Bevor es einen kleinen Umtrunk gab, durften sich die Sängerinnen noch einige Stücke wünschen, die sie zusammen mit ihrem alten Dirigenten über lange Zeit einstudiert hatten. Das Repertoire ging von Gospels über Musicals zu Rock und Pop.

Zum 100-jährigen Bestehen des Arbeitergesangsvereins 2011 stellten die Frauen ein eigenes Musical auf die Beine: „Wenn Träume reisen“. Das Musical wurde viermal vor ausverkauftem Hause aufgeführt. Viele Lieder wurden von Alexander Mudrow komponiert und arrangiert. Die gemeinsame Zusammenarbeit gipfelte in einem Drei-Chöre-Konzert als Geschenk zum zehnjährigen Dirigentenjubiläum.

Krankheitsbedingter Verzicht

Zum Bedauern aller kann Alexander Mudrow aufgrund einer langwierigen Erkrankung seine Dirigententätigkeit nicht weiter ausüben. In der ersten Übergangszeit übernahm Roland Haaß, der den Chor aus beruflichen Gründen nicht auf Dauer übernehmen kann, den Dirigentenstab.

Seit Januar 2018 sind die Frauen glücklich, mit Bernd Schmitteckert einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben. Die Proben für die ersten Auftritte und Konzerte laufen auf Hochtouren, neu im Repertoire sind Songs wie „Wunder gescheh´n“ von Nena oder „Creep“ von Radiohead.

Am Sonntag, 2. Dezember, wird der Frauenchor das Jubiläumskonzert des Vereinigten Männergesangvereins mitgestalten. Und für das kommende Jahr stehen bereits viele Termine fest, bei denen die Frauen zu hören sind. Am 27. April wird es das erste Konzert unter der neuen Leitung geben, wer nicht solange warten möchte, kann sich auf den Neujahrsempfang der Gemeinde freuen.

Doris Waldmann, Sängerin und Vorstandsmitglied, schwärmt von ihrem Chor: „Bei uns ist es nie langweilig, schlecht gelaunte Sängerinnen und Schnulzen gibt es bei uns nicht. Und neue Sängerinnen sind bei uns immer willkommen.“

Der Frauenchor probt immer dienstags, 20.15 Uhr, im Alten Bahnhof . zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional