Neulußheim

Der Zug der Zeit

Archivartikel

Man kann ja mal fragen, wird sich die Besucherin der Gemeinderatssitzung zurecht gedacht haben, als sie den „Stand der Dinge“ bezüglich des Aufzugs am Bahnhof ansprach. Und Bürgermeister Gunther Hoffmann hat dann im Kalender wohl erst mal (heimlich) den St. Nimmerleinstag aufgeschlagen – nein, Corona sei (ausnahmsweise) nicht schuld, dass der Aufzug noch niemanden befördern könne.

Es liege am Strom. Da müsste sich die Bahn im Grunde genommen gut auskennen, schließlich ist die gesamte Bahnstrecke seit Jahrzehnten elektrifiziert. Und sicherlich war ja auch nicht vorgesehen, den Aufzug mit Dampf zu betreiben, wie man es von den früheren Dampfloks kennt. Also, was gab es nicht schon alles für Gründe, warum der Aufzug noch nicht nach oben steigen kann.

Dabei fing alles so gut an. Anno Domini 1986, am 14. September, war es, da versprach der damalige Präsident der Bundesbahndirektion Karlsruhe, Heinz Bubel, er werde dafür sorgen, dass Aufzüge oder Rolltreppen installiert werden. Das würde zwar, so Bubel damals, Kosten verursachen, aber für die älteren und behinderten Menschen müsse die Bahn etwas tun. Dem widersprach niemand. Bis heute nicht.

Machen wir einen zeitlichen Sprung in unser Jahrhundert, in den Februar 2011, als der Bahnübergang nach vielen Beschädigungen wieder hell und luftig geworden und in einer kleinen winterlichen Feierstunde erneut seiner Bestimmung übergeben wurde. Ein Bahnsprecher teilte mit, dass im Rahmen der zweiten Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar der Bahnhof mit dem Bau von Aufzügen endgültig stufenfrei erschlossen werde. Die gesamten Arbeiten sollten 2015 abgeschlossen sein.

Und doch hat der „Zug der Zeit“ den Aufzug noch nicht in Bewegung setzen können. Zum Wohle derjenigen, denen das Laufen und Steigen schwerfällt oder gar unmöglich ist, um zum richtigen Zug zu kommen. Wie formulierte es der Zeithistoriker Michael Richter: „Warten ist passives Beeilen.“ Ach so.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional