Neulußheim

Kulturtreff Alter Bahnhof Karin Horn nimmt Betrachter mit in Traumwelt der Masken und Kostüme des Carnevale di Venezia

Die eigene Persönlichkeit neu ausleben

Neulußheim.Gerade zurückgekehrt vom Carnevale in Venedig, zeigt die Heidelberger Textilkünstlerin Karin Horn eine große Auswahl ihrer in den vergangenen 25 Jahren selbst kreierten und geschneiderten Kostüme, nun – wegen großer Nachfrage – nach acht Jahren zum wiederholten Mal. Die traumhaften fantasievollen Kostüm-Kreationen sind vom 23. bis 25. Februar zu sehen.

Seit 1993 ist Karin Horn von der Maschera di Venezia fasziniert, als sie zum ersten Mal den Carnevale in der Lagunenstadt erlebte und seither jedes Jahr mit eigenen neuen Kostümen teilgenommen hat.

Aus edelsten Stoffen wie Samt, Seide, Brokat, Chiffon und Organza sind die prachtvollen Roben der gelernten Schneidermeisterin gefertigt. Verziert und nobilitiert hat sie Katrin Horn mit wertvollen Seato, Perlen, Pailletten, Bändern und Goldborten, die oftmals in weit entfernten Reiseländern erworben und gesammelt wurden – meist auf Vorrat. Es steht oft in den Sternen, was sich daraus einmal entwickelt.

Nicht nur optisch wertvoll

Unmengen von Stoffen, bis zu 30 Meter einer einzigen der vielen verwendeten Bortensorten, Hunderte von Perlen, Pailletten und Federn – alle einzeln aufgenäht – lassen die Fantasiekostüme von Karin Horn nicht nur wertvoll erscheinen, sondern in der Anschaffung teuer sein.

Die Ideen wachsen bei Theatervorstellungen, Balletten und Tanzvorführungen in ihrem Kopf, angeregt durch Bewegungen, Farben und Kostüme.

Materialien aus dem Baumarkt

Für den Kopfschmuck, oft mehrere Kilogramm schwer, findet sie im Baumarkt geeignete Materialien: Drahtgeflecht, das mit Wachstuch und Stoff ummantelt wird, Dämmmaterial und Drähte für die kunstvollen Aufbauten. Selbst Handschuhe, Schuhwerk, Gesichtsmasken und Taschen werden von Karin Horn passend zum Kostüm bestickt, verziert und bemalt, so dass ein fantastisches Gesamtkunstwerk entsteht.

Eine Maske, hinter der sich Karin Horn aber nicht versteckt – vielmehr legt sie ihre eigene ab und lebt ihre Persönlichkeit ganz anders aus, im Eintauchen in eine Traumwelt.

Der Organisator der Kunstausstellung, Wolfgang Treiber, freut sich diese opulente, farbenprächtige Exposition präsentieren zu können und lädt ein, in eine fantastische Traumwelt einzutauchen und den Alltagsstress zu vergessen.

Zur Vernissage am Freitag, 23. Februar, 20 Uhr und zu den Ausstellungstagen Samstag, 24. Februar, 15 bis 18 Uhr, und Sonntag, 25. Februar, 11 bis 17 Uhr sind alle eingeladen, die sich vom Carnevale di Venezia verzaubern lassen wollen. km

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel