Neulußheim

Heimatverein

Dokumente aus Weltkrieg gesucht

Neulußheim.Der Heimatverein will in einer Ausstellung neben dem Weltgeschehen das Leben in der Gemeinde von 1914 bis 1918, erster Weltkrieg, dokumentieren. Dafür werden Dokumente von Zeitzeugen oder deren Nachkommen benötigt: Wie war das damals in Neulußheim, wie lebte man, wie war man politisch aufgestellt, wie erlebten die Einwohner den „Steckrübenwinter“?

Die Neulußheimer werden gebeten, in Kisten und Kästen, Schränken, Speichern und Kellern zu stöbern: Wo immer sich Unterlagen, wie Feldpost, Tagebücher, Fotografien oder auch 100-jährige Kochbücher oder anderes in diesem Zusammenhang finden lassen, werden die Eigentümer gebeten, die Dokumente dem Heimatverein auszuleihen.

Abgegeben werde können Unterlagen beim zweiten Vorsitzenden, Martin Braun und der Blumenecke Braun in der Ortsmitte. Sobald die Zeitdokumente gesichtet und katalogisiert sind, erhalten die Eigentümer ihre Unterlagen zurück. gj

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional