Neulußheim

Gemeinderat Zurzeit leben und 100 Flüchtlinge im Ort

Es fehlt an Wohnungen

Archivartikel

Neulußheim.Warum es keine neuen Informationen über die Flüchtlinge im Ort gebe, wie es um deren Integration bestellt sei, wollte ein Besucher zu Beginn der Gemeinderatssitzung von Bürgermeister Gunther Hoffmann wissen.

Angesichts des „schlimmen Jahres“, das hinter der Gemeinde liegt, in dem der Staatsschutz eingeschaltet war und die Situation zu eskalieren drohte, sieht es Bürgermeister Hoffmann nicht als die Aufgabe der Gemeinde, das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen.

Zurzeit, fügt er hinzu, leben ungefähr 100 Flüchtlinge in der Gemeinde, weitere zehn werden erwartet. Die syrischen Flüchtlinge, die zum Teil ihre Familien nachgeholt haben, seien sehr gut integriert, die Kinder würden die Schule besuchen, so Hoffmann. Von den anderen sei eine Hand voll in örtlichen Betrieben beschäftigt oder in Ausbildung.

Insgesamt sieht Hoffmann die Gemeinde in der Zusammenarbeit mit dem DRK, das sich um die Betreuung kümmert, gut aufgestellt. Gerne hätte er zwei oder drei Wohnungen mehr, um Personen unterbringen zu können, zumal er für das nächste Jahr Kapazitätsprobleme befürchtet. aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional