Neulußheim

Gemeinderat tagt Sitzung findet ausnahmsweise im Haus der Feuerwehr statt / Langjährige Räte werden geehrt

Foyer der Hardt-Halle wird eingeweiht

Archivartikel

Neulußheim.Es wird eine außergewöhnliche Sitzung sein, zu der der Gemeinderat am Donnerstag, 27. Juni, 19 Uhr, zusammenkommt. Augenfälligstes Zeichen hierfür ist der Tagungsort – die Sitzung findet im Saal des Hauses der Feuerwehr statt. Dies nicht ohne Grund, im Anschluss wird das Foyer der Hardt-halle offiziell eingeweiht.

Und die Einweihung der Halle, die mit großem Aufwand saniert wurde und sich nun wieder als ideale Wettkampfstätte präsentiert, soll entsprechend gewürdigt werden. Zumal die Gemeinde unlängst die erwartete Zusage für den Bau der neuen Kulturhalle erhielt, die an die Hardthalle angedockt werden soll und die in Verbindung mit dem Bestand das neue Epizentrum der Verein werden soll.

Gleichzeitig ist die Ratssitzung die letzte Sitzung in der Amtszeit des amtierenden Gemeinderates, weshalb Bürgermeister Gunther Hoffmann die Gelegenheit nutzen wird, um langjährige Mitglieder des Gemeinderates zu ehren. Und es werden die scheidenden Mitglieder – Anette Schmid, Dr. Stefanie Köbrich, Norbert Jakobi und Heidi Roß – aus den Reihen der Gemeinderäte verabschiedet.

Und natürlich hat der Rat auch einige Punkte zu behandeln. Neben den üblichen Formalien, Anfragen, Bekanntgaben und Ähnliches, ist dies in erster Linie die Feststellung der Jahresrechnung 2018. Mit dieser wird dargelegt, welche Vorhaben umgesetzt wurden und wie sich die Haushaltslage der Gemeinde verändert hat.

Gleich drei Punkte befassen sich mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Altlußheimer Straße 53/55“: So soll der Rat über das Ergebnis der Offenlage beraten, einen Durchführungsvertrag beschließen und letztlich den Bebauungsplan als Satzung beschließen.

Gleich zweimal geht es um das Thema Kinderbetreuung, sprich um die Erweiterung von Einrichtungen. Einmal in Sachen Podey-Kindergarten, hier werden die Planungen vorgestellt, zum anderen geht es um den Anbau eines Wintergartens an den „Freien christlichen Kindergarten“, für den ein Zuschuss gewährt werden soll.

Und letztlich steht noch ein Bauvorhaben in der Waghäuseler Straße auf der Tagesordnung, bevor die Ehrungen langsam zum festlichen Teil der Tagesordnung überleiten. aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional