Neulußheim

Evangelische Kirche Hyunju Kwon bei Gottesdienst nach zwei Jahren als Kantorin verabschiedet / Berufliche Gründe für Ende der Tätigkeit

Haug-Habicht übernimmt die Funktion

Neulußheim.Der bundesweit begangene evangelische Frauensonntag hat seine Ursprünge unter anderem in den Frauenverbänden, die sich zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts bildeten. Den Frauen sollte die Möglichkeit geboten werden, ihre Sicht über Gottes Wort in der Predigt zum Ausdruck zu bringen. In der heutigen Zeit werden die Gottesdienste von Frauengruppen vorbereitet und gestaltet, biblische Texte bewusst aus der Perspektive von Frauen gelesen und vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen und Lebenswirklichkeiten ausgelegt.

Vorbereitet wurde der Präsenzgottesdienst von Frauen aus der Gemeinde, insbesondere des Frauenkreises „Morgenlob“ um Hanni Schneider. „Lasst euer Licht leuchten“ lautete das Motto des Frauensonntags – ein Motto, das nicht besser in diese von Unsicherheit und Sorge geprägte Zeit passen könnte. Symbolisch dargestellt durch die Weltkugel, den Ortsplan von Neulußheim und die gedeckte Kaffeetafel, dem Zuhause, zeigten die Frauen auf, in welchen Dimensionen und Räumen dieses Licht leuchten und Dunkelheit und Angst vertreiben kann.

Es standen aber auch zwei Frauen im Mittelpunkt. Hyunju Kwon, die zwei Jahre als Kantorin den Kirchenchor geleitet und ihre Tätigkeit aus beruflichen Gründen beendet hatte, wurde verabschiedet, ihre Nachfolgerin in diesem Amt, Lena Haug-Habicht, offiziell der Gemeinde vorgestellt. Sie trug mit dem evangelischen Kirchenchor zur Gestaltung des Gottesdienstes bei. Die Vorsitzende des Chores, Jutta Roth, bedankte sich bei Hyunju Kwon für zwei lehrreiche Jahre und wünschte ihr für ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute. Lena Haug-Habicht hieß sie willkommen. Sie freue sich auf neue Impulse für den Chor und eine gute musikalische Zusammenarbeit. Für die evangelische Kirchengemeinde überbrachte Pfarrerin Katharina Garben Dankes- und Grußworte und erteilte beiden für den weiteren Lebensweg und das neue Amt den Segen Gottes.

Für alle Besucher wartete schließlich am Ende des Gottesdienstes eine vorbereitete Überraschung am Ausgang: Jeder durfte ein „kleines Licht“ mit nach Hause nehmen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional