Neulußheim

Turnerbund Germania

Idylle an der Murg lädt zum Verweilen

Archivartikel

Neulussheim.Die Damengymnastikgruppe des Turnerbunds Germania (TBG) war nach Rastatt, die lange Zeit auch Garnisonsstadt war, gefahren. Lieblich schlängelt sich die Murg durch das Stadtgebiet und mündet in den Rhein, der die westliche Grenze zu Frankreich bildet. Unter den vielen Sehenswürdigkeiten entschieden sich die Damen für den Besuch des Residenzschlosses, das Wahrzeichen der Stadt.

Sachkundig geführt, tauchten sie in die Zeit des Markgrafen Ludwig Wilhelm, genannt der Türkenlouis, ein. In seinem Auftrag entstand ab 1700 aus einem Jagdschloss ein imposantes, repräsentatives Residenzschloss nach Vorbild von damaligen Adelspalästen. Die leuchtenden Deckenfresken spiegeln sein ruhmreiches Leben wieder. Nach seinem frühen Tod vollendete seine Witwe die Anlage. Bei einem Spaziergang entlang der Murg und einer blumenreichen Parkanlage verarbeiteten die Damen die Eindrücke von Prunk und Pracht der damaligen Epoche. In der noch österlich geschmückten St. Alexanderkirche hielten sie noch kurz Einkehr, bevor sie den Heimweg antraten. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional