Neulußheim

Evangelische Kirche Bürger wählen neuen Kirchengemeinderat / Beteiligung liegt bei 24,3 Prozent / Wechsel der Generationen

Jonas Ballreich ist das jüngste Mitglied

Neulußheim.In rund 1200 Kirchengemeinden in der Evangelischen Landeskirche wurden am Sonntag, 1. Dezember, Kirchengemeinderäte gewählt. Bei der Wahl über die Sitze konnten 2081 wahlberechtigte Neulußheimer per Briefwahl acht Personen für eine Amtszeit von sechs Jahren wählen. Neun Persönlichkeiten hatten sich zur Wahl gestellt.

Während die letzten Klänge des Adventskonzerts des Musikvereins Harmonie in der evangelischen Kirchen erklangen, hatte Sigrid Beck, Wahlleiterin für die Kirchengemeinderatswahl, im Gemeindehaus bereits alles vorbereitet, um das amtliche Ergebnis dieser Wahl den Gemeindemitgliedern zu verkünden. Ihr Dank galt vor allen Dingen den Kandidaten, die sich für diese Aufgabe zur Wahl stellten.

Die Wahlbeteiligung, so Sigrid Beck, lag bei 24,3 Prozent. Vor sechs Jahren waren es lediglich 18 Prozent. Von den 506 abgegebenen Stimmen waren 36 ungültig. Wahlzettel in verkehrten Umschlägen waren unter anderem der Grund. Von den übrig gebliebenen mussten noch vier weitere als ungültig erklärt werden.

Auf die für sechs Jahre gewählten Gemeinderate kommen diverse Aufgaben zu. Die acht neuen Kirchengemeinderäte leiten gemeinsam mit der Pfarrerin Katharina Garben und Gemeindediakon Jascha Richter die Evangelische Kirchengemeinde. Zuständig und verantwortlich sind sie unter anderem für theologische Fragen des Gottesdienstes und der Lehre. Die gemeinsame Arbeit erstreckt sich auch auf den theologisch-sozialen Bereich sowie Planung und Abläufe des Kirchenjahres.

Pfarrerin und Diakon begleiten

Als Träger des Kindergartens hat der Kirchengemeinderat auch eine Arbeitgeberfunktion. Gemeinsam mit dem Leiter des Kindergartens findet eine Kooperation statt, die auf gesetzlichen Vorgaben beruht. Im Finanzbereich müssen Schwerpunkte aus dem Haushaltsplan festgelegt und umgesetzt werden. Auch verschiedene Ausschüsse müssen besetzt werden. Zum Beispiel im Diakonischen Ausschuss, dem Ausschuss für Technik und Bauen, Gottesdienstausschuss und Kindergartenausschuss. Der Kirchengemeinderat begleitet auch Pfarrerin und Gemeindediakon bei der Kinder- und Jugendarbeit.

Sigrid Beck beglückwünschte alle neuen Kirchengemeinderäte und sprach Claudia Hager-Beil ihren Dank für ihre Kandidatur aus. Sie freue sich, dass sie ihre Gaben und Fähigkeiten bei der Mitwirkung im Morgenlob und in ihren Meditationsabenden der Kirchengemeinde weiterhin zur Verfügung stellen will. Ferner freue sie sich, dass mit dem jüngsten neuen Kirchengemeinderatsmitglied, Jonas Ballreich, ein Generationenwechsel stattfindet. rhw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional