Neulußheim

Arbeiterwohlfahrt Den Helfern für ihren Einsatz Danke gesagt

Lebendige Gemeinschaft

Neulußheim.Wer das ganze Jahr engagiert zum Wohl anderer arbeitet, hat es verdient, sich einmal zurückzulehnen, verwöhnen zu lassen und auf das Jahr dankbar Rückschau zu halten. Und so hatten sich die Helfer der Kleiderstube, die Bingospieler und die Mitglieder des Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt (Awo) zu einem vorweihnachtlichen Mittagessen getroffen.

Vorsitzende Karin Horchheimer zeigte sich erfreut, so viele Gäste begrüßen zu dürfen und wünschte allen einen schönen Mittag im Kreise der Awo-Familie. Renate Schöner ging näher auf die Aktivitäten des Jahres ein und lobte die vielen Helfer der Kleiderstube, die unermüdlich jeden Samstag Spenden annehmen, sortieren, nett präsentieren und an Jedermann abgeben. Auch dem anwesenden Syrer Ibrahim galt ihr Dank. Jeden Samstag unterstützt er die Frauen in der Kleiderstube.

Auch die Bingospieler seien mittlerweile eine große Gemeinschaft geworden, die sich alle 14 Tage trifft, etwas fürs Gedächtnis tut und den Nachmittag beim Kaffeetrinken ausklingen lässt. Die Begegnungscafés mit Flüchtlingen werden zwar nicht mehr so zahlreich, aber dennoch gerne wahrgenommen. Die neuen Bürger hätten sich schon gut mit Hilfe von Netzwerk und Awo in Neulußheim integriert.

Als Dank für ihr unermüdliches Wirken und als Motor für alle Aktivitäten überreichte Karin Horchheimer Renate Schöner ein Präsent. Den großen Applaus aller Anwesenden bekam sie zusätzlich dazu.

Mit drei Weihnachtsgeschichten von Renate Hettwer und einem lustigen Sketsch mit Karin Horchheimer als dominanter Ehefrau, Lisa Klever als unterdrückter Ehemann und dem „Arzt“ Renate Schöner, der am Ende dem kaum zu Worte kommenden Ehemann das beste Rezept seines Lebens ausstellte – keine Medizin, sondern eine neue Ehefrau – ging das vorweihnachtliche Treffen zu Ende. rhw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel